Reformationstag

Standhaftigkeit und Freiheit

Martin Luther

An Person und Werk Martin Luthers denken lutherische Christen am Reformationstag.

Bild: (c) iStockPhoto / Robert Mandel

Am 31. Oktober besinnen sich evangelische Christen auf ihre Herkunft: Am Reformationstag feiern sie Bekenntnis- und Geburtstag der evangelischen Kirche zugleich.

Der Reformationstag erinnert an die Geschichte des hartnäckigen Mönchs Martin Luther, der 1517 seine 95 Thesen an der Wittenberger Schlosskirche anschlägt und damit ganz Europa in Aufruhr versetzt. Luther war kein Heiliger, aber ein Mensch, der mit Standhaftigkeit, seinen Fragen nach Gott und seinem mutigen Einstehen für den Glauben die Kirche tief geprägt hat. So ruft der Reformationstag gleichzeitig zum freien und furchtlosen Bekenntnis, er erinnert an die Traditionen, auf die sich das evangelische Bekenntnis gründet, aber er fragt auch nach gegenwärtigen Missständen.

In diesem Jahr wird, coronabedingt, auch der Reformationstag anders sein, als wir es gewohnt sind. Gottesdienste mit begrenzter Teilnehmerzahl, mit Anmeldung oder im Internet wird es am 31. Oktober jedoch trotzdem geben:

Mehr zum Thema

Um 10 Uhr predigt Stadtdekan Dr. Jürgen Körnlein im Festgottesdienst in St. Lorenz Nürnberg. Anmeldung dringend erforderlich unter: dekanat.nuernberg@elkb.de

Um 14 Uhr predigt in der Stadtkirche St. Kilian und Seekapelle St. Maria in Bad Windsheim Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm im Reformationsgottesdienst. Nach dem Segensgebet zur Wiedereinweihung der Seekapelle findet eine Podiumsdiskussion statt- durch Corona mit begrenzter Personenzahl. Der Gottesdienst kann live im Internet verfolgt werden auf YouTube.

Um 16 Uhr und um 19 Uhr findet jeweils in der Paulanerkirche in Amberg ein Gottesdienst zum Reformationstag mit Festpredigt von Regionalbischof Klaus Stiegler statt. Ebenso besteht die Möglichkeit, am darauffolgenden Sonntag, Allerheiligen, 1. November, um 10 Uhr den Festgottesdienst zum Reformationsgedenken im Fernsehen nachzuerleben. Dann strahlt OTV die Aufzeichnung vom Freitag aus.

Um 19 Uhr wird in St. Johannis in Ansbach der Festgottesdienst zum Reformationsfest des Dekanatsbezirks Ansbach mit Vizepräsident Hans Stiegler beginnen.

Ebenfalls um 19 Uhr wird Regionalbischof Christian Kopp in der Christi-Himmelfahrtkirche in Freising Predigt im Reformationsgottesdienst zum Thema „Auf dem Wasser gehen“ predigen. Wegen Corona bittet die Gemeinde unbedingt um Anmeldung unter dekanat.freising@elkb.de. Der Gottesdienst wird als Live-Stream ab 19 Uhr auf YouTube übertragen.
 
Auch in den evangelischen Gemeinden, wird vielerorts der Reformationstag gefeiert. Bitte informieren Sie sich in jedem Fall vorher über Hygieneregeln und Anmeldungen.

Termine


28.10.2020 / ELKB