Alltagsexerzitien

Gott im eigenen Leben wahrnehmen

Alltagsexerzitien

"Alle umsonst" ist das Motto der diesjährigen Altersexerzitien, die der Kirchenkreis Bayreuth und das Erzbistum Bamberg gemeinsam anbieten.

Bild: Diözesanstelle Berufe der Kirche und dem Referat Spiritualität im Erzbistum Bamberg und dem Evangelischen Kirchenkreis Bayreuth

Zahlreiche Gemeinden laden in der Passionszeit zu Alltagsexerzitien ein. Angebote dazu gibt es auch im Internet. Jetzt ist die Zeit, sich dafür anzumelden.

In Exerzitien machen sich Menschen auf den Weg, Spuren von Gottes Wirken in ihrem Leben und Alltag zu entdecken. Dazu hilft es, sich einzuüben mit allen Sinnen achtsam wahrzunehmen, wann, wo und auf welche Weise Gott sich in unser Leben schon eingemischt hat und es immer wieder tut. Am Beginn dieser Suchbewegung steht oft zuerst eine allgemeine Sehnsucht nach mehr Tiefe im Leben, unterwegs wächst eine intensive Beziehung zu Gott, die ihn immer mehr bei den Menschen ankommen lässt.

Die Kirchenkreise München und Bayreuth bieten - immer in ökumenischer Zusammenarbeit mit den katholischen Diözesen -  zwei unterschiedliche Entwürfe für die Einübung in die Begegnung mit Gott, die meistens in der Passionszeit durchgeführt werden, aber auch das ganze Jahr über veranstaltet werden können. Seit 2013 gibt es auch im Internet Exerzitien im Alltag.

Angebote in München und Oberbayern

Seit dem Jahr 2000 werden im Kirchenkreis München und Oberbayern „Ökumenische Exerzitien im Alltag“ unter Leitung von Sabine Schnurr angeboten: die Beauftragte für „Exerzitien im Alltag“ hält damit eines der ältesten und traditionsreichsten Exerzitien-Angebote in Bayern bereit.

Zahlreiche Gemeinden in Bayern bieten jährlich in der Passionszeit den 4-wöchigen Übungs- und Erfahrungsweg mit täglicher Besinnung und fünf Gruppentreffen an. Es ist eine besondere Weise der Meditation, um innezuhalten und den eigenen Glauben an Gott zu vertiefen oder ganz neu zu entdecken. Für das Jahr 2020 stehen zwei Themen zur Auswahl: „Maria von Magdala – dem Leben begegnen“ und „Du in allem“ – ein Weg mit den vier Elementen. Im Atmen, Wachsen, im Fließen und im Leuchten werden wir lebendig.
Bitte erkundigen Sie sich direkt bei Ihrer Gemeinde,welches Thema hier angeboten wird.

Mehr Informationen der Beauftragten für Exerzitien im Alltag, Sabine Schnurr, E-Mail: sabine.schnurr@elkb.de.

Angebote in Oberfranken

Seit 2013 bietet auch der Kirchenkreis Bayreuth gemeinsam mit dem Erzbistum Bamberg „Ökumenische Alltagsexerzitien“ an. Nach dem erfolgreichen Auftakt, bei dem rund 130 Gruppen in den Kirchengemeinden der Region das Buch und die CD zur Durchführung von Exerzitien nutzten, die das Erzbistum Bamberg und der Kirchenkreis Bayreuth erstmalig gemeinsam für die Gemeinden entworfen hatten, kommen die Alltagsexerzitien nun jährlich zum Einsatz. Bei den Alltagsexerzitien nehmen sich die Teilnehmenden - mit Hilfe der Impulse, Texte, Lieder und Bilder des Exerzitienheftes - täglich (ca. eine halbe Stunde) Zeit für Gebet und Betrachtung. Einmal in der Woche treffen sie sich zum Austausch über ihre Erfahrungen.

Die Ökumenischen Alltagsexerzitien im Kirchenkreis Bayreuth für das Frühjahr 2020 stehen unter dem Thema "Alles umsonst".

Nähere Informationen auf der Seite des Kirchenkreises Bayreuth

2020 gibt es wieder regionale Eröffnungsgottesdienste:
am 16. Februar um 18.30 Uhr in der Marienkirche in Königsberg
am 28. Februar um 19 Uhr in der Spitalkirche in Kulmbach, Spitalgasse 17

Weitere Informationen zu den „Ökumenischen Alltagsexerzitien“ gibt es in Ihrer Kirchen-/ Pfarrgemeinde, bei der man sich auch anmelden kann. Die Exerzitienhefte können im Gottesdienstinstitut bestellt werden.

Angebote im Internet

Die ökumenischen Alltagsexerzitien online 2020 finden vom 2. März bis 5. April statt.

Eine Besonderheit zeichnet die „Ökumenischen Alltagsexerzitien“ im Kirchenkreis Bayreuth aus: Es gibt sie auch im Internet. Seit 2013 bietet der Verein „Bibelwelten e.V.“ unter Vorsitz der evangelischen Pfarrerin Doris Otminghaus „Ökumenische Alltagsexerzitien online“ an. Die Web-Variante, die in Zusammenarbeit mit dem Referat Spiritualität der Erzdiözese Bamberg 2020 zum achten Mal konzipiert wird und zwischen Aschermittwoch und Palmsonntag erreichbar ist, gestaltet den Zugang zu Exerzitien einfach wie nie zuvor: „Zu jeder Zeit können sich die Menschen vor ihren Rechner setzen und unser Angebot in Anspruch nehmen“, sagt Otminghaus. „Die Teilnehmer unserer Exerzitien-Kurse sind also völlig unabhängig.“ Die Auszeit in einen Alltag einzubauen, der von den Exerzitien-Nutzern häufig als ,übervoll‘ beklagt würde, gestalte sich auf digitalem Wege vor allem für Berufstätige einfacher.

Die Internetplattform ist barrierefrei gestaltet und somit auch für Blinde und Sehbehinderte zugänglich. Den Teilnehmern steht ein Team von geistlichen Begleiterinnen und Begleitern zur Verfügung. Täglich erhalten die Teilnehmer einen Impuls per E-Mail. Zudem nehmen die geistlichen Begleiter einmal wöchentlich E-Mail-Kontakt mit den Exerzitien-Teilnehmern auf. Weitere Infos bei Pfarrerin Doris Otminghaus, Telefon 0 95 21 / 14 92, E-Mail: doris.otminghaus@elkb.de.


29.01.2020 / Kerygma