Liedwettbewerb „1700 Jahre Sonntag“

Zur Teilnahme eingeladen sind Komponist/innen und Texter/innen aus dem In- und Ausland.

Bild: DLI

Ökumenischer Liedwettbewerb

„1700 Jahre Sonntag“

Seit dem Jahr 321 gibt es den „arbeitsfreien Sonntag“. Dieses Jubiläum ist Anlass zu einem Wettbewerb für ein Lied im sonntäglichen Gottesdienst katholischer wie evangelischer Gemeinden.

Dieses Jubiläum nehmen das Gottesdienst-Institut Nürnberg
und das Deutsche Liturgische Institut Trier zum Anlass für einen Liedwettbewerb: Gesucht wird ein Lied für den sonntäglichen Gottesdienst katholischer wie evangelischer Gemeinden. Es soll inhaltlich im weiteren Sinne, um die Theologie des Sonntags – als Tag der Auferstehung Christi – kreisen. Zudem soll die Relevanz des Sonntags für den Menschen von heute aufscheinen. Erwartet werden zeitgemäße Kompositionen für den Gemeindegesang – gegebenenfalls mit Chor bzw. Kantor*in.

Es handelt sich um einen offenen Wettbewerb. Zur Teilnahme eingeladen sind Komponist/innen und Texter/innen aus dem In- und Ausland.Die Teilnehmenden müssen das eingereichte Werk selbst verfasst haben. Eine Teamarbeit von Texter/innen und Komponist/innen muss in der Teilnahmeer-klärung vermerkt werden. Einsendeschluss ist der 30. April 2021.

Nähere Informationen finden in den Wettbewerbsunterlagen unter:
https://liturgie.bistum-wuerzburg.de/na-detail/ansicht/liedwettbewerb-1700-jahre-sonntag/

 

 

27.01.2021
Gottesdienst-Institut Nürnberg

Mehr zum Thema

weitere Informationen zum Artikel als Downloads oder Links