Simbabwe

Weltgebetstag 2020: Steh auf und geh!

Weltgebetstag 2020 Simbabwe Frauen auf dem Land

2020 kommt der Weltgebetstag aus dem südafrikanischen Land Simbabwe. Noch heute sind Frauen dort benachteiligt.

Bild: Weltgebetstag der Frauen - Deutsches Komitee e.V.

Ein Gebet wandert über 24 Stunden lang um den Erdball und verbindet Frauen in mehr als 120 Ländern der Welt. Am 6. März wird in vielen Kirchengemeinden der Weltgebetstag der Frauen gefeiert.

Am ersten Freitag im März stehen Frauen in über 120 Ländern auf und bilden eine Gebetskette rund um den Globus. Alleine in Deutschland machen jährlich mehr als 800.000 Menschen mit. Frauen aus jeweils einem anderen Land schreiben den Text des Gottesdienstes. Für 2020 kommt er vom Weltgebetstagskomitee aus Simbabwe.

Mit dem Motto „Steh auf und geh!“ setzt sich der Weltgebetstag für Ermächtigung von Frauen ein. Dafür unterstützt er jährlich mehr als 100 Projekte für Frauen und Mädchen rund um den Globus. Ihre Spende stärkt Frauen vor Ort, damit sie für ihre Rechte aufstehen können und ein selbstbestimmtes Leben führen können.

Die Situation im krisengeplagten Land im südlichen Afrika ist alles andere als gut. Überteuerte Lebensmittel, Benzinpreise in unermesslichen Höhen und steigende Inflation sind für sie Alltag und nur einige der Schwierigkeiten, die sie zu bewältigen haben. Die Gründe für den Zusammenbruch der Wirtschaft sind jahrelange Korruption und Misswirtschaft und vom Internationalen Währungsfonds auferlegte aber verfehlte Reformen. Bodenschätze könnten Simbabwe reich machen, doch davon profitieren andere.

Dass Menschen in Simbabwe aufstehen und für ihre Rechte kämpfen, ist nicht neu: Viele Jahre kämpfte die Bevölkerung für die Unabhängigkeit von Großbritannien, bis sie das Ziel 1980 erreichten. Doch der erste schwarze Präsident, Robert Mugabe, regierte das Land 37 Jahre und zunehmend autoritär. Noch heute sind Frauen benachteiligt. Oft werden sie nach dem Tod ihres Mannes von dessen Familie vertrieben, weil sie nach traditionellem Recht keinen Anspruch auf das Erbe haben, auch wenn die staatlichen Gesetze das mittlerweile vorsehen.

Mehr zum Thema

Mit seiner Projektarbeit unterstützt der Weltgebetstag Frauen und Mädchen weltweit in ihrem Engagement: Zum Beispiel in Simbabwe, wo Mädchen und Frauen den Umgang mit sozialen Medien einüben, um ihrer Stimme Gehör zu verschaffen; mit einer Kampagne in Mali, die für den Schulbesuch von Mädchen wirbt. Oder mit der Organisation von Wasserschutzgebieten in El Salvador, verbunden mit Lobbyarbeit zum Menschenrecht auf Wasser.

Zur Person

Livestream Weltgebetstag 2020 aus Bayreuth, Bild: © ELKB

WELTGEBETSTAG IM LIVESTREAM MITFEIERN

Der Gottesdienst aus der oberfränkischen Erlöserkirche wird am 6. März 2020 live im Internet übertragen. Start ist um 18.15 Uhr mit Ländervorstellung, Musik und Interviews, die Gottesdienstübertragung beginnt um 19 Uhr. Durch Liveuntertitel ist der Gottesdienst auch für Gehörlose, Senioren oder Menschen, die schlecht deutsch sprechen geeignet. Wo ist der Livestream zu sehen: YouTube-Kanal der ELKB @bayernevangelisch oder www.weltgebetstag.de.

Zusätzlich möchte der Weltgebetstag das hochverschuldete Simbabwe durch eine teilweise Entschuldung entlasten. Deshalb richtet sich der Weltgebetstag, zusammen mit seinen Mitgliedsorganisationen, dem Bündnis erlassjahr.de und anderen mit einer Unterschriftenaktion an die Bundesregierung. Das Geld soll Simbabwe stattdessen in Gesundheitsprogramme investieren, die der Bevölkerung zugutekommen. Unterschriften sind auf einer Unterschriftenliste am Weltgebetstag oder online möglich.

Weltgebetstag 2020 Plakatmotiv

Das Bildmotiv „Rise! Take Your Mat and Walk” zum Weltgebetstag 2020 gestaltete Nonhlanhla Mathe.

Bild: Weltgebetstag der Frauen - Deutsches Komitee e.V.

Projekte: Gemeinsam Konflikte lösen

In Simbabwe unterstützt der Weltgebetstag seit 2015 den Envision Zimbabwe Women’s Trust. Die Frauenstiftung arbeitet für Konfliktlösung und für eine von Frauen getragene Entwicklung, vor allem in ländlichen Distrikten des Landes. Envision bringt Frauen und Männer, Jung und Alt an einen Tisch, und moderiert die vielschichtigen Konflikte, die sich aus den Widersprüchen zwischen manchen Traditionen und Geschlechtergerechtigkeit ergeben.

Informationen zum Thema Weltgebetstag Spendenkonto

Weltgebetstag Spendenkonto

Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V.
Evangelische Bank EG, Kassel
IBAN: DE60 5206 0410 0004 0045 40
BIC: GENODEF1EK1

Besonders das traditionelle Erbrecht, das auf dem Land immer noch befolgt wird und Frauen stark benachteiligt, ist ein Schwerpunkt von Envision. Die sensible und hartnäckige Arbeit der Stiftung zeigt bereits Erfolge, häusliche Gewalt in denGemeinden geht zurück und immer mehr Eltern lehnen die Frühverheiratung von Mädchen ab.

Projekte: Mit sozialen Medien gegen Diskriminierung

In Bulawayo, im Südwesten von Simbabwe, engagiert sich das Creative Centre for Communication and Development (CCCD: Kreativzentrum für Kommunikation und Entwicklung) für die Selbstermächtigung von Frauen und Mädchen durch die kreative Nutzung von Medien. Bei CCCD lernen Frauen und Mädchen Computer effektiv zu nutzen und sich mit journalistischen Methoden und Texten für Geschlechtergerechtigkeit und ihre Rechte einzusetzen. Sie gestalten eigene Beiträge, erzählen ihre Geschichte und sprechen für sich selbst. Damit wehren sie sich gegen Fremdbestimmung und Diskriminierung. CCCD ist zu einer Anlaufstelle besonders für junge Frauen geworden, die aktiv werden und ihr Leben selbst in die Hand nehmen wollen.

Gottesdienste und Veranstaltungen in Ihrer Region

Über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg engagieren sich Frauen seit über 100 Jahren für den Weltgebetstag und machen sich stark für die Rechte von Frauen und Mädchen in Kirche und Gesellschaft. Alleine in Deutschland werden am 06. März 2020 hunderttausende Menschen die Gottesdienste und Veranstaltungen besuchen.

Termine

Zur Zeit stehen leider keine Termine zur Verfügung...

02.03.2020 / Weltgebetstag/Deutsches Kommitee e.V.