Songwettbewerb Mission EineWelt

"War is a business"

Not for sale

Drei Schwerpunkte in drei Jahren hat die Kampagne von Mission EineWelt "Not for sale".

Bild: Mission EineWelt

Die Gewinner des internationalen Songwettbewerbs von Mission EineWelt stehen fest. Gewonnen hat die Super Kwata Band aus Tansania. Die Kampagne geht in die nächste Schwerpunktphase. 

21 Songs sind beim zum internationalen Songwettbewerb von Mission EineWelt eingereicht worden. Die Teilnehmer kommen aus Afrika, Papua-Neuguinea, Lateinamerika und Deutschland. Jetzt hat die siebenköpfige Jury die Gewinner gekürt.

Mehr zum Thema

 Die Aufgabe war es, einen Song zum Jahresthema von Mission EineWelt, „Der Mensch – not for sale“ zu schreiben und aufzunehmen. Jurymitglied Thomas Nowack vom Verband für christliche Popularmusik in Bayern attestierte der „überwiegenden Anzahl der Beiträge“ ein „solides musikalisches und textliches Niveau“. Zwei Abstimmungsrunden brauchte die siebenköpfige Jury, um zu einem klaren Ergebnis zu kommen.

Gewonnen hat die Super Kwata Band aus Tansania mit ihrem engagierten Reggae „War is a Business“.  Platz 2 belegt ein Projekt von Nora Heß, die gerade als Freiwillige an der Voi Lutheran Bible School in Kenia arbeitet. Zusammen mit einer Gruppe von 10 Theologie-Studierenden hat sie den Song „Not for Sale“ komponiert, arrangiert und aufgenommen. Zudem wurde noch ein passendes Musikvideo entwickelt. Der Beitrag verbindet auf sehr originelle Weise afrikanische Melodik und Rhythmik mit Hip-Hop-Elementen. Alle Songs und Videos kann man hier hören und sehen: www.keine-ware.de/songwettbewerb-ergebnis.  

Klimawandel, Rohstoffverschwendung, Müllberge
Im zweiten Teil der Kamgane "Not for sale" 2019/20, geht es um die Schöpfung. Die drohende Überflutung der Inseln im Pazifischen Ozean, die extremen Witterungsverhältnisse verursacht durch den Klimawandel in Zentralamerika und Zentralafrika und die Folgen der industriellen Landwirtschaft in Südamerika – die Menschen leiden massiv unter den Folgen rücksichtsloser Ausbeutung der Natur.

Mission EineWelt hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, die Bewahrung der Schöpfung Gottes als zentrales Thema in der Bildungsarbeit zu etablieren. Denn angesichts der massiven Ausbeutung der natürlichen Ressourcen ist es dringend notwendig, dass die Schöpfung Gottes in den Blick genommen und ein neues Denken für den Umgang mit ihr gestärkt wird.


03.04.2019 / Mission EineWelt