Ökumene

Rund um die Ökumene

Ökumene

Vielfältiges ökumenisches Engagement dient dazu, die Einheit der Kirche vertiefen, das Verständnis füreinander fördern und die Ausbreitung des Glaubens zu unterstützen.

Bild: iStock-bowie15

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern ist geprägt durch ihr starkes ökumenisches Engagement, alle Informationen dazu finden Sie nun auf unserer neuen Internetseite. 

Es geht um die Einheit und Vielfalt der Kirche, um Christen und Juden, Muslime, Migration und eine gerechte Welt: Auf unserer neuen Internetseite zur Ökumene finden Sie alle Informationen, interessante Artikel und Grundlagen zu diesem umfangreichen und vielfältigen Arbeitsfeld der ELKB. 

Mehr zum Thema

Der Begriff Ökumene hat mehrere Bedeutungsebenen. Das Wort stammt aus dem Griechischen und meint zunächst die „gesamte bewohnte Erde“. Christliche Kirchen bringen mit dem Begriff zum Ausdruck, dass sie eingebunden sind in die weltweite Kirche Jesu Christi. Für die Evangelisch-Lutherische Kirche bedeutet dies, dass sie sich zur Gemeinschaft, zur Communio lutherischer Kirchen weltweit zählt, die im Lutherischen Weltbund (LWB) zusammen geschlossen sind. Darüber hinaus gehört sie zusammen mit zahlreichen nicht-lutherischen Kirchen zum Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK), zu dessen europäischem Zusammenschluss, der Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) und zur Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE). Sie pflegt bilaterale und multilaterale Beziehungen.

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern gestaltet ihr ökumenisches Engagement in drei Konzeptionen. Die Grundsätze sind die konfessionelle Ökumene, der interreligiöse Dialog und die Beziehungen zu den Partnerkirchen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern sowie weitere Außenbeziehungen und die theologisch-ekklesiologischen Grundlagen.


24.09.2020 / ELKB