Nürnberg

Jugendliche gestalten Feier am Holocaustgedenktag

Reformations-Gedächtniskirche Nürnberg

Die Gedenkfeier zum Andenken an die Holocaust-Opfer in Nürnberg findet am 27. Januar 2020 um 19.30 Uhr in der Reformations-Gedächtniskirche statt.

Bild: Reformations-Gedächtniskirche Nürnberg/privat

Generationsübergreifend will die Gedenkfeier zum Andenken an die Holocaustopfer in Nürnberg sein: Die Feier findet am 27. Januar 2020 um 19.30 Uhr in der Reformations-Gedächtniskirche statt.

Vor 75 Jahren, am 27. Januar 1945, befreiten Soldaten der Roten Armee das Konzentrationslager Ausschwitz. Zur Erinnerung daran laden das evangelische Dekanat, die katholische Stadtkirche, die israelitische Kultusgemeinde sowie die Stadt Nürnberg am Montag, 27. Januar 2020, um 19.30 Uhr in der Reformationsgedächtnis-Kirche in Nürnberg-Maxfeld (Berliner Platz U-Bahn-Station Rennweg) zu einer Stunde des Besinnens ein.

Mehr zum Thema

Jugendliche der Israelitischen Kultusgemeinde erzählen, was das Gedenken an den Holocaust für sie bedeutet und wie sie heute das Leben als Jüdinnen und Juden in Nürnberg erleben. In diesem Jahr sind Jugendliche der Israelitischen Kultusgemeinde in die Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung eingebunden, teilte die Stadt Nürnberg am Montag mit. Sie erzählen, was das Gedenken an den Holocaust für sie bedeutet und wie sie heute das Leben als Jüdinnen und Juden in Nürnberg erleben.

Die Feier findet am 27. Januar (19.30 Uhr) in der Reformations-Gedächtniskirche statt. Sie wird veranstaltet vom evangelischen Dekanat, der katholischen Stadtkirche, Israelitischen Kultusgemeinde und der Stadt Nürnberg gemeinsam.


27.01.2020 / Reformationsgedächtniskirche Nürnberg/epd