Programmüberblick

Augsburger Hohes Friedensfest

Friedenstafel beim Augsburger Friedensfest

Bild: Christian Menkel

Das seit dem 23. Juli andauernde Festprogramm findet am 8. August seinen Höhepunkt in der feierlichen Bekanntgabe des Friedenspreisträgers und der Augsburger Friedenstafel.

Mit  dem  diesjährigen  Thema  »Bekennen«  knüpft  das  Friedensfestprogramm   an   das   Motto   des   Augsburger   Reformationsjubiläumsprogramm  »Mutig  bekennen  –  friedlich streiten«  an. 

Das seit dem 23. Juli andauernde Fest- und Kulturprogramm findet am 8. August seinen Höhepunkt in der feierlichen Bekanntgabe des Friedenspreisträgers. Wir haben für Sie eine Übersicht der stattfindenden Veranstaltungen an diesem Tag zusammengestellt.

Punkt 7 - Multireligiöses Friedensgebet am Vorabend, 7. August um 19 Uhr auf dem Rathausplatz

Christen, Juden, Muslime, Aleviten, Buddhisten, Jesiden in Augsburg: Gemeinsam ist der Wunsch nach Frieden. Alle teilen die Hoffnung auf eine Welt, in der niemand unterdrückt oder verfolgt wird, schon gar nicht im Namen einer Religion. Eine Welt, in der Gewalt keine Chance hat und in der Menschen aus unterschiedlichen Religionen sich gegenseitig von ihrem Glauben erzählen, sich gegenseitig respektieren, statt sich zu bekämpfen. Dieser Hoffnung soll gemeinsam Ausdruck verliehen werden - jede und jeder in seiner Tradition und Sprache.

Ökumenischer Festgottesdienst zum Hohen Friedensfest am 8. August um 10 Uhr in der Evang.-Luth. Kirche St. Anna

Am 8. August 1650 wurde in den evangelischen Kirchen Augsburgs zum ersten Mal das Hohe Friedensfest mit festlichen Gottesdiensten gefeiert – und seitdem jedes Jahr. Seit vielen Jahren werden die Gottesdienste ökumenisch gefeiert. Im Mittelpunkt stehen der Dank für den erlebten Frieden, die Bitte um Frieden bei uns und in der Welt und in diesem Jahr das Friedensfestthema: »Bekennen«. Die Festpredigt wird von Professor Klausnitzer, Fundamentaltheologe und Ökumenereferent des Erzbistums Bamberg, gehalten. Er wird zum Thema »Bekennen« ökumenische Perspektiven aus biblischer Sicht entfalten.
Liturgen: Stadtdekanin Susanne Kasch, Prälat Dr. Bertram Meier

Ökumenischer Familiengottesdienst am 8. August um 10 Uhr in der Evang.-Luth. Pfarrkirche St. Ulrich

Kinder und Familien sind herzlich eingeladen zum Familiengottesdienst! Im Mittelpunkt des Gottesdienstes, der  von den Pfarrern der katholischen und evangelischen Ulrichskirchen in Augsburg zusammen mit Kindern vorbereitet wird, steht die Dankbarkeit für den Frieden, den wir erleben dürfen. Miteinander beten die Kinder und Familien aus den beiden Kirchen für Frieden und Gerechtigkeit für alle Kinder in unserer Stadt und auf der ganzen Welt. Natürlich gehören zum Kinderfriedensfest auch die süßen Friedenswecken, die daran erinnern sollen, dass man Frieden auch schmecken kann.
Begleitet und umrahmt wird der Familiengottesdienst vom Ökumenischen Kinderchor der Ulrichsgemeinden. Mitwirkende: Pfarrer Frank Kreiselmeier und Stadtpfarrer Christoph Hänsler

Bekanntgabe der Friedenspreisträger*in am 8. August um 11.30 Uhr im Goldenen Saal des Rathauses

Oberbürgermeister Dr. Gribl gibt am Augsburger Hohen Friedensfest im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses   den*die Preisträger*in des Friedenspreises bekannt. Der evangelische Regionalbischof Michael Grabow begründet als Vorsitzender der Friedenspreis­Jury die Entscheidung. Die feierliche Preisverleihung findet im Oktober statt. Interessierte Bürger*innen haben die Möglichkeit, an der Feierstunde zur Bekanntgabe teilzunehmen. Ein begrenztes Kartenkontingent steht ab dem 4. August in der Bürgerinfo am Rathausplatz zur Verfügung.

Der Oberbügermeister lädt zur Augsburger Friedenstafel auf dem Rathausplatz am 8. August um 12.30 Uhr

Im Anschluss an die Bekanntgabe des Friedenspreisträgers lädt die Friedensstadt Augsburg alle Bürgerinen, Bürger und Gäste zu einem öffentlichen Empfang an der großen Friedenstafel auf dem Rathausplatz ein. Der Austausch der von zuhause mitgebrachten Speisen und Getränken, das Kennenlernen und die Begegnung mit den  Tischnachbarn symbolisieren das gelebte friedliche und gleichberechtigte Miteinander. Traditionell begrüßt der Oberbürgermeister die Gäste der Friedenstafel – dieses Jahr auf Grund der Bekanntgabe der*des Preisträger*in im Goldenen Saal erst um 12.30 Uhr. Im Anschluss übermitteln die Vertreter*innen von in Augsburg ansässigen Religionsgemeinschaften ihre Friedensgrüße. Bei Regen fällt das Festmahl nicht aus, es wird ins Rathaus verlegt. Es wird um Verständnis gebeten, dass im Oberen Fletz nur ein begrenztes Platzkontingent zur Verfügung steht.

Kinderfest im Botanischen Garten und im Zoo Augsburg am 8. August von 13 bis 18 Uhr

Am Hohen Friedensfest öffnet der Botanische Garten und der Zoo ihre Pforten für das größte Kinderfest in Augsburg. Bei rund 50 Mitmachangeboten setzen sich die Besucher und Besucherinnen spielerisch mit dem Thema »Frieden« auseinander. Höhepunkte sind die Formierung des »lebenden Peace­Zeichens« aus einer Menschenkette, der »Friedensweg der Religionen« und die »Straße der Kinderrechte«. Das Amt für Kinder, Jugend und Familie organisiert diesen Tag in enger Kooperation mit dem Botanischen Garten und Zoo sowie über 350 Freiwilligen aus Vereinen und Institutionen, die sich in Augsburg für Kinder, Frieden, interkulturellen Austausch, Annäherung der Religionen, Kinderrechte, Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit engagieren.

Festkonzert zum Hohen Friedensfest am 8. August um 19 Uhr in der St. Anna Kirche

Die Philharmonie Junger Christen Augsburg ist eine seit 1981 bestehende ökumenische Initiative von Jugendlichen  und jungen Erwachsenen. Beruhend auf den Grundsäulen Musik und Glaube treffen sich jeden Sommer junge begeisterte Instrumentalist*innen und Sänger*innen, setzen sich in Workshops intensiv mit ihrem Glauben auseinander, studieren unter der Leitung professioneller Dirigent*innen anspruchsvolle Werke der klassischen Musik ein und präsentieren diese anschließend in Konzerten.
Sie hören Felix Mendelssohn – »Reformations- Sinfonie« op. 107, Werke von Schütz, Brahms, Nystedt u. a.Der Eintritt ist auf Spendenbasis
Mitwirkende: Philharmonie Junger Christen Augsburg
Musikalische Leitung: Benedikt Haag, Thomas Baron

Das komplette Fest- und Kulturprogramm finden Sie im ausführlichen Programmheft.


02.08.2017 / Bettina Mathar