Der St. Johannisfriedhof ist ein weltbekannter Friedhof in Nürnberg - Impressionen von Axel Mölkner-Kappl.

Buch

Evangelische Friedhöfe in Bayern

In 61 Portraits werden in dem Buch von Hans-Peter Hübner und Klaus Raschzok Friedhöfe aus allen Regionen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern vorgestellt.

Der Friedhof als Spiegel der Gesellschaft. Die Friedhofs- und Bestattungskultur in Deutsch­­­land befindet sich in einem dramatischen Umbruch. Dies ist Anlass für eine Bestands­aufnahme der evange­lischen Friedhöfe in Bayern und des mit ihnen verbundenen kirchlichen Lebens. 

Die unterschiedlichen Beiträge werfen einen Blick auf die vielfältigen materialen und historisch gewachsenen Gegebenheiten und die Bestattungskultur, die sich in den Kirchengemeinden in einer großen Vielfalt entwickelt haben. 

„Friedhöfe sind in vielerlei Hinsicht besondere Orte. Sie bieten einen Schatz an Glaubenszeugnissen und an Familiengeschichten. Sie sind Orte der Ruhe. Sie sind Orte des Trostes. Orte, an denen wir unseren Schmerz hintragen ­können, ebenso wie unsere Dankbarkeit. Sie sind Orte der Kraft, und des Friedens.”

Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm

Hans-Peter Hübner und Klaus Raschzok

Autorinnen und Autoren aus den Geschichts- und Kulturwissenschaften, aus Kunst und Landschaftsplanung etc. helfen dazu, den Reichtum der eigenen ­Formen und Traditionen zu entdecken. Weitere Aufsätze gehen auf die rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmen­bedingungen eines kirchlichen Friedhofs ein und bieten Hilfestellungen für alle, die einen eigenen Friedhof pflegen, nutzen und verwalten. Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm hat ein Geleitwort verfasst. 

02.06.2021
Franz Schiermeier Verlag

Mehr zum Thema

weitere Informationen zum Artikel als Downloads oder Links