Im Gottesdienst erzählten zahlreiche Gemeindeglieder, was ihnen die Kirche bedeutet hatte.

Nach verheerendem Brand in Utting

Abschied von der Christuskirche

Mit einem bewegenden Gottesdienst hat sich die Kirchengemeinde in Utting von der Christuskirche verabschiedet, die durch einen  Brand zerstört wurde. Ein Hoffnungsschimmer: Die Kirche soll wieder aufgebaut werden.

"Wir wollen uns ganz bewusst Zeit nehmen für die Trauer", kündigte Pfarrerin Alexandra Eberhardt an - Trauer um die 1927 aus Holz erbaute Kirche, die am 25. August durch einen Brand völlig zerstört wurde. Die Feuerwehr Utting konnte nur ein Übergreifen der Flammen aufs benachbarte Gemeindehaus verhindern, konnte aber die Kirche nicht retten.

Wertvolle Erinnerungen

Viele Gemeindeglieder, der ehemalige Pfarrer der Gemeinde Bernd Busch, das derzeitig Pfarrersehepaar Alexandra und Jochen Eberhardt und auch der Uttinger Feuerwehrkommandant und Bürgermeister Florian Hoffmann erinnerten an die Kirche und berichteten ganz persönlich von ihrer Beziehung zu der Kirche, die Ihnen ganz selbstverständlich ein Zuhause war, in dem sie getraut, ihre Kinder getauft, ihre Angehörigen beerdigt wurden. 

Dennoch habe die Gemeinde mit der Kirche nicht alles verloren, wie es in der Presse geheißen habe, betonte ein Gemeindemitglied. "Wir haben das Gebäude verloren. Aber das, was uns verbindet, das wird uns durch die nächste schwierige Zeit tragen."

Spendenkonto für den Wiederaufbau

IBAN:  DE66 7005 2060 0000 1055 69,
Betreff „Wiederaufbau Christuskirche“

Mehr

Weniger

"Wir bauen wieder auf"

Alle waren sich einig: "Wir bauen die Christuskirche wieder auf!" Regionalbischof Christian Kopp sagte dazu die Unterstützung der Landeskirche zu. Der Bürgermeister nahm schon die neue Kirche in den Blick: "Ich kann es kaum erwarten, dass Ihre Kirchenglocken wieder über der Gemeinde Utting klingen."

In vielen persönlichen Worten wurde aber neben der Trauer auch die Dankbarkeit für den Zusammenhalt in der Gemeinde ausgedrückt. So wie es eine Kirchenvorsteherin kurz nach dem Brand gesagt hatte:„Gemeinde, das sind die Menschen, das sind wir. Und wir sind nicht abgebrannt.“

Für den Wiederaufbau der Kirche hat die  Kirchengemeinde ein Spendenkonto eingerichtet:

IBAN DE66 7005 2060 0000 1055 69,
Betreff „Wiederaufbau Christuskirche“.

03.09.2021
ELKB