100 Jahre evKITA

Die Zukunft beginnt jetzt

Die Zukunft beginnt jetzt – 100 Jahre evKITA

Die Kinder stehen im Mittelpunkt der Beratung, der Fort- und Weiterbildungen sowie der politischen Arbeit des Evangelischen KITA-Verbandes Bayern.

Bild: evKITA

Der Evangelische KITA-Verband Bayern feiert sein 100-jähriges Bestehen.Er lädt Fachkräfte, Trägervertretungen sowie Interessierte am 3. und 4. Juli zum Jubiläumskongress in die Fürther Stadthalle ein.

Die Arbeitswelt verändert sich – wir bewegen uns weg von der Industriegesellschaft hin zu einer Gesellschaft der Kreativität. Selbstständiges Arbeiten und ein wachsender kommunikativer Charakter prägen das Handeln der Zukunft. Gleichzeitig besteht heute eine große Angst vor der „Automatisierung der Arbeit“. Wird morgen alles von Robotern erledigt? Wie wird die Arbeit für unsere Kinder aussehen? Und wie können sie heute fit für die Gesellschaft von morgen gemacht werden? Fragen, die nicht nur Eltern, Erzieher*innen und Lehrkräfte mehr denn je beschäftigen. Sondern auch Zukunftsforscher wie Matthias Horx. Auch er ist auf der Suche nach einer Antwort darauf, was unsere Kinder brauchen. Seine These: „Zukunft ist gelungene Beziehung.“ Die Pädagogik müsse sich über ihr Menschenbild im Klaren sein und darauf aufbauend Selbstvertrauen fördern.

Mehr zum Thema

Wer sich für diese aktuelle Debatte interessiert, wird auf dem Jubiläumskongress des Evangelischen KITA-Verbands Bayern am 3. und 4. Juli 2019 in der Fürther Stadthalle viele Antworten und neue Denkanstöße bekommen. Matthias Horx wird einen Vortrag zum Thema „Die Gegenwart von der Zukunft her denken – Was brauchen unsere Kinder?“ halten.

Weitere hochkarätige Referenten auf dem Jubiläumskongress sind außerdem Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, Bundestagspräsidentin a.D. Rita Süssmuth, Humangenetiker Markus Hengstschläger sowie Wissenschaftlerin Lieselotte Ahnert. Alle Vorträge werden sich mit Zukunftsfragen beschäftigen. Denn der Evangelische KITA-Verband Bayern möchte zu seinem hundertjährigen Bestehen nicht nur zurück, sondern vor allem nach vorne blicken. So lautet das Kongressmotto „Die Zukunft beginnt jetzt“. Gleichzeitig ist es dem Veranstalter wichtig, einen Anstoß in Richtung Politik zu geben. Es gehe um die Qualität der KITAs und nicht darum, immer mehr Kinder „irgendwie“ zu betreuen. Wie erreichen wir das – und was braucht es dazu? Das möchte der Verband mit Experten und Teilnehmenden diskutieren. Schließlich geht es um nicht weniger als die Zukunft der KITAs.

Der Kongress richtet sich an Trägervertretungen, Fachkräfte von Kindertageseinrichtungen, Studierende, Auszubildende sowie Interessierte. Die Kinder stehen im Mittelpunkt der Beratung, der Fort- und Weiterbildungen sowie der politischen Arbeit des Evangelischen KITA-Verbandes Bayern. Der Verband vertritt ca. 800 Mitglieder aus Kirche und Diakonie sowie kommunale und private Träger von Kindertageseinrichtungen in allen Fragen, die Tageseinrichtungen und Tagespflege für Kinder betreffen. Derzeit bietet der Verband bayernweit in evangelischen KITAs rund 92.000 Plätze in ca. 1.450 Einrichtungen an.


01.07.2019 / Evangelischer KITA-Verband Bayern