ARD-Themenwoche 2019

"Zukunft Bildung"

ARD-Themenwoche 2019

Von Bildung profitieren alle: Sie stärkt fürs Leben und befähigt zur Meinungsbildung.

Bild: iStock-DaniloAndajus

Die ARD-Themenwoche 2019 beschäftigt sich vom 9. bis 16. November mit der "Zukunft Bildung". Die ARD und ihre Online-Angebote stellen in vielen Beiträgen vor, wie Bildung gelingen kannt. 

Von Bildung profitieren alle: Sie stärkt fürs Leben und befähigt zur Meinungsbildung. Doch kaum etwas wird in Deutschland so heftig diskutiert und kritisiert wie das Bildungssystem. Ist die oft pauschale Kritik berechtigt? Die ARD-Themenwoche 2019 beschäftigt sich vom 9. bis 16. November mit der "Zukunft Bildung". "Ein Anliegen, das aufs engste mit den Grundanliegen der evangelischen Kirche verbunden ist. Daher unterstützen wir (EKD) die ARD-Themenwoche erneut. Denn Menschen zu bilden, war und bleibt ein elementares Anliegen der Reformation. Nicht zuletzt durch die theologische Rückbesinnung auf den Inhalt der Bibel gewann die Reformation als Bildungsbewegung ihre geistliche Kraft und kulturelle Wirkung," schreibt Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm.

Mehr zum Thema

Das Erste, die Fernseh- und Radioprogramme der ARD und die Online-Angebote der Senderfamilie stellen in zahlreichen Sendungen und Beiträgen vor, wie Bildung gelingen kann und welche Chancen sie bietet. Geplant sind Beiträge in allen Genres – von bundesweit bis regional, von dokumentarisch bis fiktional, von informativ und investigativ bis unterhaltsam. Es geht um Bildungsalltag, Diversität, Digitalisierung, politische Blockaden und Bildung im Vergleich. Zudem suchen sie in Kindergärten, Schulen, Hochschulen und Weiterbildungsstätten nach konstruktiven Ansätzen, die dem Pessimismus trotzen.

Online- und Social-Media-Kanäle sowie Audiothek und Mediathek der ARD bieten neben Radio und Fernsehen einen breiten Zugang zu den Angeboten der Themenwoche. Auch das Publikum ist gefragt: Medienübergreifend sollen Zuschauer, Hörer und User ihren Wegbegleitern wie Lehrerinnen und Lehrern Wertschätzung entgegenbringen können. Darüber hinaus plant der WDR als Federführer ein Projekt, das Jugendlichen und Erwachsenen einen spielerischen Einstieg ins Programmieren bieten soll. Auch datenjournalistische Projekte sind geplant: zum lebenslangen Lernen und zur Digitalisierung an Schulen.

Neben den wöchentlichen Magazinen im BR Fernsehen, die sich während der ARD-Themenwoche "Zukunft Bildung" des Themas annehmen, stehen unter zahlreiche weitere Sendungen im Fernsehen und Hörfunk mit dem Schwerpunkt auf dem Programm der bayerischen Sendeanstalt.


05.11.2019 / ARD