Interkulturelle Woche

„Zusammen leben, zusammen wachsen“

Interkulturelle Woche

Die Interkulturelle Woche bietet ein Dach für alle Organisationen, Gemeinden und Einzelpersonen, die sich am interkulturellen Dialog beteiligen.

Bild: IKW

In zahlreichen Orten in Bayern finden in den kommenden Wochen Konzerte, Infoveranstaltungen, Diskussionen und Gottesdienste zum Thema "Zusammen leben, zusammen wachsen“ statt.

Die Interkulturelle Woche steht in diesem Jahr unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen“. Die Stadt Halle (Saale) gestaltet als Gastgeber die bundesweite Auftaktveranstaltung der IKW, die vom 22. bis 29. September im gesamten Bundesgebiet stattfindet. Es wird mehr als 5.000 Veranstaltungen an mehr als 500 Orten im gesamten Bundesgebiet geben.

Mit dem großen Eröffnungsgottesdienst am Sonntag, 22. September, um 17 Uhr, in der Moritzkirche und dem großen Marktfest am Montag, 23. September, ab 15 Uhr, mit zahlreichen Mitmach- und Aktionsangeboten steht die Stadt Halle (Saale) am Eröffnungswochenende im besonderen Fokus.

Aber auch in Bayern wird die Interkulturelle Woche an vielen Orten begangen.

Altdorf

03. Oktober bis 31. Oktober

Auf Initiative der Lokalgruppe Seebrücke Altdorf  haben sich verschiedene Gemeinden und soziale Initiativen der Stadt Altdorf zusammengetan um erstmalig im Oktober 2019 die Interkulturelle Woche 2019 zu veranstalten.
Zum Programm

Amberg

17. September bis 05. November

Veranstaltungen während der Interkulturellen Woche 2019 in der Stadt Amberg und dem Landkreis Amberg-Sulzbach.
Zum Programm

Bayreuth

16. September bis 18. Oktober

„Zusammen leben, zusammen wachsen“ ist das Motto der diesjährigen Veranstaltungsreihe. Integration gelingt nicht von alleine. Sie benötigt Menschen, die aufeinander zugehen und sich kennen lernen. Dazu benötigen wir eine lebendige Stadtgesellschaft, die sich auszeichnet durch Respekt und Toleranz. Wir dürfen daher nicht nachlassen in unserem Kampf gegen Ausgrenzung und Intoleranz.
Zum Programm

Dachau

25. September bis 25. Oktober

Auch in diesem Jahr haben wir wieder ein buntes Programm von A wie Anne-Frank-Ausstellung über F wie Fußball, K wie Kolonialismus, M wie Malisches Kulturfest und S wie Syrischer Kulturtag bis hin zu Z wie (Der) Zweite Anschlag zusammengestellt. Wir feiern, wir diskutieren, wir informieren uns gemeinsam.
Zum Programm

Ingolstadt

21. September bis 29. September

Im Rahmen der Interkulturellen Woche von 21. bis 29. September 2019 wird in Ingolstadt ein umfangreiches Programm angeboten. Die bundesweite Kampagne lädt auch in Ingolstadt wieder zum Staunen, Informieren, Austauschen oder einfach zur Unterhaltung ein.
Alle Bürgerinnen und Bürger in Ingolstadt, unabhängig von Alter, Geschlecht oder Herkunft, sind eingeladen, das für sie Passende aus einem abwechslungsreichen Programm auszuwählen.
Sämtliche Veranstaltungen der Interkulturellen Woche werden von der Stadtbücherei, den Gleichstellungsbeauftragten, dem Sachgebiet für Asylbewerberangelegenheiten, der Volkshochschule, den Sozialen Stadtteiltreffs, dem Bürgerhaus, dem Stadttheater, dem Stadtjugendring, der Katholischen Erwachsenenbildung und IN VIA in Kooperation mit der Integrationsbeauftragten und dem Bildungskoordinator angeboten.
Zum Programm

München

21. September bis 2. Oktober

Gemeinsam feiern, einander kennenlernen und miteinander voneinander übereinander lernen:

Die Interkulturelle Woche München präsentiert Ihnen unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen“ ein vielfältiges Programm.

Ob beim Billiard spielen, interreligiösen Stadtspaziergang, bei Ausstellungen und Workshops:
Es gibt viele Wege „Miteinander & Toleranz“ zu leben!

Mehr Informationen und Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen unter:
www.ikw-muenchen.de

Desweiteren finden am 26.09 mehrsprachige Hospizführungen, Gesprächsrunden im Kultur-Dialog Hospiz- und Palliativ Care "Das Leben vom Ende her denken!" statt.

DIe Interkulturelle Akademie der Inneren Mission München organisiert eine Veranstaltung über Moscheen als Orte der gelebten Gemeinschaft und der Solidarität.

Vom 24. bis zum 29. September beteiligt sich die Einrichtung "Seniorenwohnen Kieferngarten" sich an der IKW 2019 und lädt ein zu einer Fotoausstellung, einem bosnischen Konzert- und Tanzabend sowie einem italienischen Opernkonzert.
Zum Programm

Außerdem finden Veranstaltungen in Ansbach, Aschaffenburg, Freising, Kulmbach, Günzburg, Landshut, Meitingen, Regensburg, Sulzbach-Rosenberg und Würzburg.

Die bundesweit jährlich stattfindende Interkulturelle Woche (IKW) ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Sie findet seit 1975 Ende September statt und wird von Kirchen, Kommunen, Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften, Integrationsbeiräten und -beauftragten, Migrantenorganisationen, Religionsgemeinschaften und Initiativgruppen unterstützt und mitgetragen. In mehr als 500 Städten und Gemeinden werden rund 5.000 Veranstaltungen durchgeführt. Der Tag des Flüchtlings ist Bestandteil der IKW.


18.09.2019 / Kerygma