Im Überblick

Weihnachstgottesdienste finden!

Weihnachtsgottesdienste

Stimmungsvolle Gottesdienste für das Christfest und die Tage drumherum kann man hier finden.

Bild: iStock_hk13114

Nur noch ein paar Mal schlafen und dann ist es soweit. Wer nach stimmungsvollen und besonderen Feiertagsgottesdiensten in seiner Nähe sucht, kann bei uns fündig werden.

In den meisten Gemeinden beginnt die Reihe der Weihnachtsgottesdienste bereits am früheren Nachmittag des heiligen Abends mit einem Familien- oder Kindergottesdienst mit Krippenspiel. Traditionell ist der Hauptgottesdienst ist jedoch die Christvesper am Vorabend des Weihnachtstages. Im Mittelpunkt steht dabei die Weihnachtsgeschichte  nach Lukas 2.  Mit seiner Lichtsymbolik, den Worten der Propheten und bekannten Liedern ist die Christvesper für viele Menschen der schönste Gottesdienst im Jahresverlauf.

Informationen zum Thema Gottesdienste der Bischöfe

Gottesdienste der Bischöfe

24. Dezember
17 Uhr, St. Ulrich Augsburg; Regionalbischof Michael Grabow; Predigt bei der Christvesper

25. Dezember
10 Uhr, St. Matthäus, München; Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, Predigt
10 Uhr, St.-Johannis, Würzburg; Regionalbischöfin Gisela Bornowski, Predigt
10 Uhr, Stadtkirche Bayreuth; Regionalbischöfin Dorothea Greiner; Festpredigt
10 Uhr, St. Sebald, Nürnberg; Regionalbischöfin Elisabeth Hann von Weyhern, Predigt
10 Uhr, Dreieinigkeitskirche, Regensburg; Regionalbischof Hans-Martin Weiss, Predigt

26. Dezember
10.30 Uhr, St.-Gumbertus, Ansbach; Regionalbischöfin Gisela Bornowski, Predigt

Der Brauch der Christnacht findet in evangelischen Gemeinden immer größere Verbreitung. Die Feier von nächtlichen Gottesdiensten symbolisiert in besonderer Weise, dass Gott sich im Kind der Krippe als das Licht in der Dunkelheit der Welt zeigt. Die Hirten der Weihnachtserzählung (Lukas 2) wachten des Nachts über ihre Herde. Das Symbol der Nachtwache erinnert an die Wachsamkeit als eine Tugend der Christen. In vielen Gemeinden findet auch ein Festgottesdienst am Vormittag des Weihnachtsfeiertages statt.

Den Abschluss des Weihnachtsfestkreises bildet Epiphanias am 6. Januar. Die Offenbarung der Göttlichkeit des Herrn wird gefeiert, die traditionell durch drei Erzählungen aus dem Neuen Testament deutlich wird: die Ankunft der Weisen aus dem Morgenland (Matthäus 2, 1-12), die Taufe Jesu im Jordan (Matthäus 4, 1-11) und das erste Wunder Jesu durch die Verwandlung von Wasser zu Wein bei der Hochzeit von Kana (Johannes 2, 1-11).

Alle Gottesdienste in der Weihnachtszeit in den bayerischen Gemeinden kann man hier finden:

Termine

Zur Zeit stehen leider keine Termine zur Verfügung...

20.12.2016 / Kerygma