Nürnberg

3.000 Weihnachtswünsche

Weihnachtsbäume

Die Hochschulgemeinden sammeln für Menschen in Nürnberg, denen es an den selbstverständlichsten Dingen fehlt.

Bild: ESG Nürnberg

Kurz vor dem ersten Advent starten die beiden christlichen Hochschulgemeinden KHG und ESG in diesem Jahr zum siebten Mal die ökumenische Weihnachtsbaumaktion.

Der Erfolg der vorangegangen Jahre war so groß, dass die Initiatoren auch in diesem Jahr wieder mehr als 3.000 Wunschkärtchen geschrieben haben und an Weihnachtsbäumen an sieben Hochschulstandorten in Nürnberg gehängt haben. Darauf stehen alltägliche und notwendige Anschaffungen, wie beispielsweise ein Handtuch, ein Wörterbuch für ein Flüchtlingskind, eine Streifenkarte, ein Päckchen Kaffee, Medikamente oder Strümpfe.

Jede Farbe der Kärtchen steht für eine Institution in Nürnberg und der Region, die auch dieses Jahr wieder beschenkt werden: „Rot“ für die Wärmestube, „Gelb“ für die Straßenambulanz, „Blau“ für die Obdachlosenpensionen, „Grün“ für die Gemeinschaftsunterkünfte für Flüchtlinge der Stadtmission und „Orange“ für die Flüchtlingsarbeit der Diakonie. Die beiden Hochschulgemeinden organisieren die Übergabe der Geschenke kurz vor Weihnachten an die einzelnen Institutionen. Man kann diese Kärtchen einfach vom Baum nehmen, die gekauften Geschenke schön verpacken und dann an den auf den Kärtchen angegebenen Stellen abgeben.

Mehr zum Thema

Den Glauben könne man nicht vom gesellschaftlichen Engagement für die Armen trennen, erläuterte Monika Tremel, Leiterin der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) Nürnberg, die Idee der Weihnachtsbaumaktion. "Deshalb tragen wir mit unserer Aktion diese Frage bewusst in die Hochschulen hinein, wo viele junge Menschen leben". Ein Hauptaugenmerk von Kirche liege darin, die Benachteiligten in der Gesellschaft nicht zu vergessen und auf sie zuzugehen, sagte Kerstin Voges, Hochschulpfarrerin der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG).

Abgabe der Geschenkes ist bis zum 15. Dezember an acht ausgeschilderten Orten möglich: Fachschaft der Sozialwissenschaften an der GSO, Poststelle an der WISO, Dekanat des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften, die Fachschaft der Erziehungswissenschaften an der EWF, sowie die Lehrstühle für katholische und evangelische Religion, die Bibliothek an der Evangelischen Hochschule sowie die Katholische Hochschulgemeinde und die Evangelische Studierendengemeinde.


23.11.2016 / ESG Nürnberg/epd/KHG Nürnberg