Schopflohe

Eröffnung der Weidenkapelle

Eröffnung der Weidenkapelle in Schopflohe

Die jungen Weidenpflanzen benötigen viel Wasser.

Bild: elj

Am Sonntag,14. Mai, um 17 Uhr wird mit einem ökumenischen Open-Air-Gottesdienst das Gemeinschaftsprojekt in Schopflohe, die frisch angepflanzte Weidenkapelle, eröffnet.

Noch zeigen die jungen Weidenpflanzen nur kleine Blattknospen und brauchen viel Wasser, um anwurzeln zu können. Ansonsten sind die Voraussetzungen für ein Wachsen und Gedeihen der Weidenkapelle am Urlas in Schopflohe (Landkreis Donau-Ries) geschaffen. Die frisch gepflanzte Weidenkapelle ist ein Gemeinschaftsprojekt der Evangelischen Landjugend (ELJ) im Kreisverband Nördlingen, der Kreisrunde Nördlingen der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) und der Evangelischen Jugend (EJ) im Dekanat Oettingen.

Am Sonntag, 14. Mai 2017, weihen ELJ-Landjugendpfarrer Gerhard Schleier und KLJB-Diözesanjugendseelsorger Dr. Gerhard Höppler gemeinsam mit Dekan Armin Diener vom Evangelisch-Lutherischen Dekanat Oettingen die lebendige und offene Kirche im Rahmen eines ökumenischen Open-Air-Gottesdienstes ein. Die Weidenkapelle steht allen Interessierten offen: In ökumenischer Verbundenheit lädt sie zukünftig zum Besinnen und Verweilen ein. Insbesondere steht sie den Besuchergruppen des evangelischen Jugendtagungshauses Schopflohe zur Verfügung. 
 

Mehr zum Thema

Die frisch gepflanzte Weidenkapelle soll eine lebendige und offene Kirche in nächster Nähe zu Gottes guter Schöpfung sein. Bereits im Oktober bauten dazu Ehrenamtliche die Stahlrohrstützen am Urlas in Schopflohe auf. Das Grundstück stellte die Gemeinde Fremdlingen zu Verfügung, das Dekanat Oettingen der Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern hat die Trägerschaft für das Projekt übernommen. Mit einer Spende kann man das Projekt unterstützen und weitere Weiden finanzieren. 

Der Weg zur Weidenkapelle wird innerorts beschildert. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, eine Sitzgelegenheit wie Decken, Matten oder Ähnliches mitzubringen. Bei Regenwetter entfällt die Veranstaltung.


10.05.2017 / ELJ