Würzburg

„Kommt, denn es ist alles bereit!“

Vesperkirche Nürnberg

Sinn der Vesperkirche ist ein zeichenhaftes und zugleich ganz konkretes diakonisches Handeln unter dem Auftrag Jesu Christi, wobei – ähnlich wie beim Abendmahl – Christus der eigentliche Gastgeber ist.

Bild: Thomaskirche Würzburg

Eine weitere Vesperkirche in Bayern öffnet ihre Türen. In der Thomaskirche in Würzburg werden seit dem 4. März für zwei Wochen täglich Menüs für einen Euro serviert. 

Die Thomasgemeinde im Würzburger Stadtteil Grombühl  stellt sich der diakonischen Aufgabe und wird von Sonntag, 4. März, bis zum Sonntag, 18. März, täglich in der Zeit von 11 bis 15 Uhr möglichst viele Menschen jeder Herkunft oder Religion, sowie aller Altersstufen aus allen Stadtteilen und aus dem Umland zum essen einladen. Während dieser Zeit kann man jeden Tag in dem Kirchenraum an schön gedeckten Tischen gemeinsam essen und dabei miteinander ins Gespräch kommen. Das tständig wechselnde Menü wird aus einer Suppe, einem Hauptgang (nach Wahl auch fleischlos) und einer Nachspeise bestehen. Anschließend werden noch Kaffee und Kuchen gereicht. Jeder bringt dafür einen Symbolbetrag von einem Euro mit.

Mehr zum Thema

Rund um das gemeinsame Essen kommen die Menschen in Kontakt, plaudern, fühlen sich einfach wohl, bleiben länger sitzen, lesen bei einem Kaffee die Zeitung oder holen sich persönlichen Rat. Daneben werden zahlreiche Beratungen zum täglichen Leben angeboten. Auch zum Blutdruckmessen oder einem Frisörbesuch wird es Gelegenheit geben.

Die Gemeinde freut sich über Helfer und Unterstützer der Idee und ist offen für Menschen, die das soziale Projekt mit einem kulturellen Begleitprogramm bereichern möchten.


28.02.2018 / Vesperkirche Würzburg