Tag des offenen Denkmals

"Macht und Pracht"

Tag des offenen Denkmals

Die Evangelische St. Ulrichskirche ist zusammengebaut mit der Römisch-Katholischen Basilika St. Ulrich und Afra. Dieses Ensemble ist in seiner Art einmalig.

Bild: iStock_manfredxy

Am 10. September öffnen in ganz Deutschland rund 7.500 historische Baudenkmale, Parks oder archäologische Stätten ihre Türen. Auch zahlreiche evangelische Kirchen in Bayern sind dabei.  

In diesem Jahr steht der Tag des offenen Denkmals unter dem Motto "Macht und Pracht". Das soll sich auf Denkmale beziehen, die weltliche und religiöse Machtverhältnisse abbilden: prächtige Schlösser, mächtige Kirchen, Patrizierhäuser mit aufwendigem Bauschmuck oder große historische Fabrikhallen. Es öffnen aber auch Denkmale ihre Türen, an denen sich Machtmissbrauch erklären lässt und solche, die an die Armut und Ohnmacht ihrer Zeit und Bewohner erinnern.

Mehr zum Thema

Der Tag des offenen Denkmals ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days unter der Schirmherrschaft des Europarats. Alle 50 Länder der europäischen Kulturkonvention beteiligen sich im September und Oktober an dem Ereignis. Seit 1993 koordiniert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz den Tag des offenen Denkmals in Deutschland.

In Bayern öffnen am Tag des Denkmals zahlreiche evangelische Kirchen ihre Türen. Wir haben eine kleine Auswahl zusammengestellt. Die angegebenen Öffnungszeiten gelten für den 10. September: 

Evangelisch-Lutherische Pfarrkirche St. Ulrich, Augsburg

Die Evangelische St. Ulrichskirche ist zusammengebaut mit der Römisch-Katholischen Basilika St. Ulrich und Afra. Dieses Ensemble ist in seiner Art einmalig. Rechteckiger Bau mit Satteldach, der auf einen Mitte des 15. Jhs. errichteten Predigtsaal der ehemaligen Benediktinerabtei St. Ulrich und Afra zurückgeht. Seit der Reformation protestantisch. Barocke Überformung um 1709/10 durch Max Loeser. Die ursprüngliche Flachdecke wurde von Anton Lotter mit reichen Stuckverzierungen versehen. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. 
Öffnungszeiten: 11 Uhr bis 16.30 Uhr
Aktionen: 13 Uhr Lesung; Jahreszeiten und "Nachtschwarz mit Mondschaum" von Erich Pfefferlen 

Barfüßerkirche, Augsburg

Die ursprünglich gotische, später barockisierte Basilika von 1407 gehörte zum Minoritenorden der Barfüßer. Mit Auflösung des Klosters wurde sie die erste ev. Kirche Augsburgs. Sie ist Taufkirche Bertold Brechts. Zur Zeit wird die Kirche saniert und restauriert. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. 
Öffnungszeiten: 11.30 Uhr bis 16.30Uhr
Aktionen: Führungen 13, 14, 15 und 16 Uhrbegrenzte Teilnehmerzahl, max. 30 Personen pro Führung. 13 Uhr bis 16 Uhr Druckaktion für Kinder im Innenhof, bei schlechtem Wetter im Gemeindesaal.

Evangelisch-Lutherische Himmelfahrtskirche, München

1919 von einer Gaststätte mit Biergarten in eine Kirche umgewidmetes Gebäude, nach Zerstörung im Krieg wiederaufgebaut. Ein architektonischer Umbau erfolgte 1988-92 unter Beachtung der ersten Funktion. Himmelfahrtsbild von Fritz von Uhde, Kreuz mit Ecce-Homo-Darstellung von Sven Kalb und Holzskulptur des Pilatus von Andreas Kuhnlein, Eule-Orgel.
Öffnungszeiten: 9 Uhr bis 20 Uhr
Aktionen: Führung "Dreimal hat's gekracht, die Schützenliesl und andere machtvoll-prächtige Frauen in Sendling" um 12 Uhr mit Pfarrerin Christine Sippekamp.
Gottesdienst "Wenn ich, o Schöpfer, deine Macht", um 11 Uhr mit Kirchenkaffee.

Evangelisch-Lutherische Stadtkirche St. Johannes und St. Martin, Schwabach

Die Geschichte der Stadtkirche mit ihrer rund 100-jährigen Bauzeit im Rahmen des 900-jährigen Stadtjubiläums. Sanierter Dachstuhl, Besonderheit der Dachkonstruktion: Nebeneinander von liegendem und stehendem Dachstuhl, das sich aus unterschiedlichen Bauzeiten ergibt. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.
Öffungszeiten: 9 Uhr bis 18 Uhr
Aktionen: Führungen 14 - 17 Uhr halbstündlich durch Stadtführerim Rahmen der Stationenführungen zu 900 Jahren Stadtgeschichte.

Allerheiligenkirche, Wendelstein

Spätmittelalterliche Stiftung, 1448 erbaut. Später wurde eine Flachdecke eingezogen. Grablege der Patrizierfamilie Rieter von Kornburg, die die Kirche reich ausstatteten. Altar von Tilman Riemenschneider und andere historische Altäre, Totenschilde. Tragbalken abgestützt durch Holzsäule. Spitzer gotischer Turm.
Öffnungszeiten: 11 Uhr bis 16 Uhr
Aktionen: Führungen stündlich durch ausgebildete Kirchenführer

Evangelisch-Lutherische St.-Michael-Kirche, Neustadt/Fechheim

Von 1703 mit im Kern romanischem Turm und gotischem Chor. 2007 abgeschlossene Restaurierung von 86 Emporengemälden vom Leben Christi, den 12 Aposteln und weiteren Szenen aus dem Alten und Neuen Testament, neun Deckenfresken mit Themen aus der Apokalypse und Bildnis Erzengel Michael. Zur Zeit umfangreiche Restaurierungsarbeiten.
Öffnungszeiten: 14 Uhr bis 16 Uhr
Aktionen: Führungen nach Bedarf durch Isolde Kalter, Stadtheimatpflegerin.
Informationsveranstaltung und Ausstellung zum Stand der Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten.

St.-Johannis-Kirche, Bad Rodach

Turm mit Chorraum und Sakristei von 1471, Einweihung des Langhauses 1785. Stiftung der Glasfenster 1908 durch Max Roesler, Inhaber der gleichnamigen Feinsteingutfabrik.
Öffnungszeiten: 11 Uhr bis 17 Uhr
Aktionen: Führungen 14 und 15.30 Uhr durch Hedda Hanft. Eröffnung eines kleinen Museums im Herrenstand der Kirche.

Morizkirche, Coburg

Zwei unterschiedlich hohe Kirchtürme, sichtbares Wahrzeichen der Stadt, zwischen dem 15. und 16. Jh. erbaut, 1740 Umbau im Innern, 13 m hoher Epitaph im Chorraum, ca. 50 m hoher Umgang des Kirchturms. Innensanierung 2016 abgeschlossen. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.
Öffnungszeiten: 10 Uhr bis 18 Uhr

Zahlreiche weitere evangelische Häuser und Kirchen in Bayern laden zur Besichtigung ein. Das aktuelle bundesweite Programm ist unter www.tag-des-offenen-denkmals.de zu finden. Dort kann man sich alle teilnehmenden Denkmale einer Region anzeigen lassen, nach Denkmalkategorien suchen und über einen Merkzettel persönliche Denkmaltouren zusammenstellen. Die mobile Nutzung vor Ort ermöglicht eine kostenfreie App.


05.09.2017 / Tag des offenen Denkmals/Kerygma