Start in die Pilgersaison

"Brich auf"

Start in die Pilgersaison

Den Osterspaziergang mit Spirituellen Impulsen - ein passender Auftakt für die Pilgersaison.

Bild: iStock-michelangeloop

Mit der Einladung zu Emmauswegen in zahlreichen Kirchengemeinden begeht die Landeskirche am Ostermontag, 2. April, bayernweit die Eröffnung der diesjährigen Pilgersaison.

Der Emmausgang ist ein insbesondere in Süddeutschland und Österreich lebendiger christlicher Brauch, der sich auf die biblische Geschichte der Emmausjünger (Lukasevangelium 24,13-35) bezieht. Der Weg der Jünger von Jerusalem nach Emmaus ist einer der zentralen Pilgertexte in der Bibel . Zwei von Jesus Begeisterte machen sich nach seinem Tod enttäuscht auf den Weg zurück nach Emmaus, einem kleinen Dorf, ein paar Kilometer von Jerusalem entfernt. Auf diesem Weg vom heiligen Ort zurück nach Hause erleben sie Einzigartiges und Richtungsweisendes, das ihr Leben nachhaltig verändert.

Mehr zum Thema

Emmauswege kann man in Bayern an vielen Orten  mitgehen und Ostern neu erleben. Mit Gesang, in Schweigen und im Gebet gehen Christinnen und Christen vielerorts in Bayern am Ostermontag gemeinsam einen Weg und erleben dabei Ostern neu. Alle, die das Pilgern gerne ausprobieren möchten, aber auch im Pilgern Erfahrene sind eingeladen, auf diesen Osterweg aufzubrechen.

In ganz Bayern unterwegs

Emmauswege werden in Augsburg, Würzburg, Coburg, Rothenburg, Memmingen, München, Nürnberg, Kammerstein, Scheidegg, Bad Greisbach, Erlangen und vielen anderen Orten in Bayernangeboten. Zeiten und Anmeldefristen sind in dem Flyer, der vom Netzwerk Pilgern der Bayerischen Landeskirche herausgegeben wurde, zu finden


19.03.2018 / ELKB