Spirit Tour

„Unterwegs im Namen des Herrn“

Spirit Tour

In ganz Deutschland treffen sich seit Jahrzehnten Motorradahrer, um sich gemeinsam auf den Weg zu machen, sich auszutauschen und miteinander zu feiern, geistlich und weltlich.

Bild: motorrad-evangelisch.de

Spirit Tour von Flensburg ins Kleinwalsertal. Die "Apostel" starten mit einem Motorradgottesdienst (MoGo) und beenden die Tour parallel in Hirschegg und Mainburg mit einem MoGo.

12 Apostel auf Tour vom Meer in die Berge. Der Weg führt von Flensburg über Husum, Heide Hamburg, Lüneburg-Embsen, Hermannsburg, Bergen-Belsen, Hannover, Albaxen, Alsfeld, Schotten, Frankfurt, Suhl, Coburg, Kasendorf, Urbach, Stuttgart, Rastatt, Kempten, Augusburg, München bis ins Kleinwalsertal/Österreich.

11 Apostel und eine Apostelin treffen sich mit den Leuten auf der Straße. Sie feiern Andachten und segnen die Menschen am Hafen, auf Marktplätzen und auf den Bergen. Sie beten für den Frieden in Gedenkstätten und um Bewahrung im Fahrsicherheitszentrum. Für die Spirit Tour wurden in den Regionen extra Gottesdienste für Motorradfreunde (MoGo) organisiert, zu denen die Apostel eingeladen sind. Eine Konfirmandengruppe von der Schwäbischen Alb hat die Apostel sogar zur Konfirmation eingeladen.

Mehr zum Thema

Die Apostel suchen das Gespräch und treffen Vertreter aus Kirche, Politk und Biker-Szene. Schirmherr ist neben Enduro-Meister Bert von Zitzewitz der EKD-Ratvorsitzende Bedford Strohm, der an seine Biker-Zeiten in jungen Jahren anknüpft. Auf der Gästeliste stehen u.a. Landesbischof Meister, Bikerbischof Krüger, der Bayerische Staatsminister des Innern Joachim Hermann, Bürgermeister und Vertreter von ADAC und Kuhle Wampe. Damit der Spass nicht zu kurz kommt, begleitet Motomania-Zeichner Holger Aue die Apostelgruppe ein Stück des Weges. Allen gemeinsam ist die Freude am Leben und am Motorrad.

Die Apostelgruppe verbindet die Liebe zur Freiheit mit der Liebe zu den Straßen der Heimat. Das von Toleranz geprägte Leben beflügelt sie auf dem Weg, in der Gemeinschaft und in der Gesellschaft. Die Kradapostel freuen sich auf die Begegnungen und die vielen Veranstaltungen in den Regionen, zu denen die Biker vor Ort herzlich eingeladen sind.

Im Internet sind Orte und Zeiten zu finden. Die einzelnen regionalen Aktionen werden vor Ort durch die Veranstalter beworben. Gäste, die eine Teilstrecke mitfahren, sind herzlich willkommen, ebenso wie Sternfahrten zu den jeweiligen Treffpunkten.


30.04.2019 / Pfarrer Franke Witzel/Pastor Holger Janke