Schule

Gut gerüstet ins Schuljahr

Schulstart

Sich gegenseitig stark machen: Schule ist ein Ort zum lernen, miteinander und voneinander.

Bild: iStock_mediaphotos

Für  ungefähr 1,66 Millionen bayerische Schüler, darunter etwa 115 400 Erstklässler, beginnt das neue Schuljahr 2018/2019. Wir wünschen einen gesegneten Start! 

Detlev Bierbaum, Abteilungsleiter für Religionsunterricht in der Kirchenleitung der bayerischen Landeskirche hat gute Wünsche für die Schülerinnen und Schüler.

Ob im Religionsunterricht oder am Morgen – Gebete haben an vielen Schulen ihren festen Platz. Gerade zum Schulanfang bitten viele Schulgemeinschaften in Schulgottesdiensten oder mit Erstklässlersegnungen Gott um seinen Beistand für das neue Schuljahr. Aber auch Eltern schließen ihre Kinder verstärkt in das Gebet ein oder schicken sie mit einem Segen auf den Weg zur Schule. Hier finden Sie eine Auswahl an Gebeten.

Gebet zum Schulanfang
Heute ist mein erster Schultag, lieber Gott.
Lange habe ich mich darauf gefreut.
Jetzt bin ich nicht mehr ganz klein.
Danke Gott!
Ich freue mich auf die anderen Kinder
Ich freue mich auf die Lehrerin
Ich darf lesen lernen
Ich darf rechnen lernen
und so viele andere Dinge.
Das möchte ich gerne, Gott. Danke!
Aber mir ist auch ganz mulmig im Bauch.
Werde ich Freunde finden? Kann ich alles verstehen?
Wird die Lehrerin streng sein?
Gott, geh mit mir in die Schule. Bleib in meiner Nähe.
Dann brauch ich mich nicht zu fürchten. Amen

Danke, dass ich lernen darf!
Wenn ich höre, dass im Sudan ein Drittel der Kinder nicht lesen lernt, wenn ich erfahre, dass sich anderswo Kinder sehnlich wünschen, eine Schule zu besuchen, dann bin ich froh, dass ich lernen darf.
Ich kann lesen und mehr erfahren über die Welt. Ich darf einen Schulabschluss machen und einen Beruf erlernen.
Manchmal vergesse ich, wie wertvoll das ist.
Dann will ich mich nicht abmühen, nicht anstrengen, nicht lernen.
Aber wie gut ist es, meine Neugier zu stillen, Interessen zu entwickeln, Geschichten zu hören, Zusammenhänge zu begreifen.
Gott, ich danke dir, dass ich lernen darf. Dass ich ein Gehirn habe, um zu denken, und einen Kopf, um zu begreifen. Dass es so viel Wissenswertes zu entdecken gibt! Lass mich achtsam damit umgehen.
Amen
 

Gott, beschütze mein Kind
Der erste Schultag, Gott!
Was, jetzt schon?
Wie schnell ist es gegangen.
Eben war mein Kind doch noch ganz klein.
Hat die ersten Worte gesprochen und Essen gelernt.
Hat an meiner Hand die ersten Schritte gemacht.
Die Kindergartenzeit ist verflogen.
Jetzt steht es stolz auf der Schwelle und winkt mir zu.
Wie groß es sich fühlt mit seinem Ranzen und der Schultüte im Arm.
Dabei ist es doch noch so klein...
Gott, ich bitte Dich, begleite mein Kind auf seinem neuen Weg.
Sei für es da, wenn ich nicht da sein kann.
Schenk ihm Freundinnen und Freunden, die es mögen, so, wie es ist
und Lehrkräfte, die es verstehen.
Erhalte ihm seine Freude am Lernen, seine Neugier, sein Lachen.
Gott, beschütze mein Kind. Amen.


11.09.2018 / ELKB