Regensburg

475 Jahre Evangelische Kirche in Regensburg

Neupfarrkirche Regensburg

Zum Abschluss des Tages findet eine Abendmahlsfeier unter Verwendung des Originalkelchs in der Neupfarrkirche statt.

Bild: iStock-manfredxy

Am 15. Oktober 1542 wurde zum ersten Mal das evangelische Abendmahl in Regensburg gefeiert. 475 Jahre später wird dieses Ereignis mit einem Festwochenende vom 13. bis zum 15. Oktober gefeiert.

Das Festwochende zum Regenburger Reformationsjubiläum beginnt mit einem Orgelkonzert am Freitag, 13. Oktober, in der Neupfarrkirche. Am Samstag folgt der offizielle Empfang der Stadt Regensburg und des Donaudekanats im Historischen Reichssaal. Den ganzen Tag über präsentieren sich kirchliche Einrichtungen am Neupfarrplatz. 

Am Sonntag wird um 11 Uhr ein Festgottesdienst mit Landesbischof Dr. Bedford-Strohm in der Dreieinigkeitskirche gefeiert. Eine Tumbesteigung, Konzerte, Führungen zur Reformationsgeschichte und offenes Singen sind einige Teile des umfangreichen Programms. Zum Abschluss des Wochenendes gibt es eine Abendmahlsfeier unter Verwendung des Originalkelchs am Sonntag, um 17 Uhr in der Neupfarrkirche.

Mehr zum Thema

Der Dekanatskinderkirchentag findet ebenfalls am Sonntag, 15. Oktober, in den Räumlichkeiten Jugend- und Familienzentrums statt. Herzlich eingeladen sind alle Kinder zwischen 6 und 12 Jahren. Gemeinsam begibt man sich auf die Spuren Luthers und erlebt Abenteuer. Die erforderliche Anmeldung ist möglich unter www.ej-donaudekanat.de.

Mit der App "Evangelisch in Regensburg" können übrigens weitere Orte und Geschchten rund um die Reformation erforscht werden. Die App lotst auchg durch das Programm des Jubiläumswochenendes. 


09.10.2017 / Stadt Regensburg/Kerygma