Gottesdienste und Veranstaltungen

Reformationstag in der bayerischen Landeskirche

Buntte Blätter

Mitten im blätterbunten Herbst naht wieder der Reformationstag.

Bild: (c) iStockPhoto / bgfoto

In zahlreichen Gottesdiensten und zentralen Veranstaltungen wird der Reformationstag 2018 in den Gemeinden der bayerischen Landeskirche gefeiert. Wir stellen eine Auswahl vor: 

Gottesdienste unter Mitwirkung von Mitgliedern der Kirchenleitung:
Die Bayreuther Regionalbischöfin Dorothea Greiner predigt am 31. Oktober um 19 Uhr im
zentralen Festgottesdienst in der Stadtkirche Peter und Paul in Münchberg. Regionalbischof
Hans-Martin Weiss aus Regensburg predigt um 19 Uhr in der Neumarkter Christuskirche,
anschließend Empfang im Klostersaal. Regionalbischof Michael Grabow hält um 20 Uhr im
Gemeindezentrum der St. Georgskirche in Nördlingen einen Vortrag zum Thema „Was die
Reformation mit der modernen Demokratie zu tun hat“. Der Nürnberger Regionalbischof Stefan
Ark Nitsche predigt in Berolzheim (Dekanat Pappenheim) um 19 Uhr. Landesbischof Heinrich
Bedford-Strohm predigt am Reformationstag nicht in Bayern, sondern am historischen Ort: um
11.30 Uhr in der Schlosskirche in Wittenberg.


Aus den Kirchenkreisen

Kirchenkreis Ansbach-Würzburg:
In Würzburg predigt Dekanin Edda Weise im Festgottesdienst zum Reformationstag um 10 Uhr
in St. Stephan. Im Dekanat Heidenheim wird der zentrale Gottesdienst zum Reformationsfest
am Sonntag, 4. November, um 9.30 Uhr im Heidenheimer Münster St. Wunibald gefeiert.
Predigerin ist Dekanin Annette Kuhn, Posaunenchor und Orgel unter Kirchenmusikdirektor
Raimund Schächer wirken mit.
Im Dekanat Schweinfurt predigt im dekanatsweiten Gottesdienst um 19 Uhr in der St.
Johanniskirche in diesem Jahr Pfarrer Jukka Salo aus der finnischen Partnerstadt Seinäjoki. Sein
Thema ist: „Wozu braucht Europa das Christentum?“. Unter Leitung von Kirchenmusikdirektorin
Andrea Balzer musizieren Mitglieder des Kirchenchors und einer Musikgruppe aus Seinäjoki.
In Bad Windsheim sind in diesem Jahr am 31. Oktober besonders die Kinder mit ihren Familien
eingeladen zu einer ChurchNight von 18-20 Uhr rund ums Lutherhaus. Dort können sie die
Kindheit von Martin Luther nacherleben mit Armbrustschießen, Ritterkampf, Lagerfeuer und
Lutherspielen am PC. Zum Abschluss gibt’s einen Fackelzug durch die Altstadt mit Abendsegen
auf dem Dr.-Martin-Luther Platz in Bad Windsheim. Einen Stationenweg bietet die
Kirchengemeinde Ergersheim an. Man läuft gemeinsam durch die Gemeinde und hält an
verschiedenen Orten. Dort werden kleine Spielszenen aufgeführt. Unter der Überschrift „Macht
des Wortes – Ohnmacht der Gewalt“ geht es um die Bauernkriege und das Verhältnis von Martin
Luther zu Thomas Müntzer. Beginn ist um 18 Uhr in der Kirche, an einer Station wird zum
„Festmahl“ eingeladen.

Mehr zum Thema

Kirchenkreis Augsburg:
Die Augsburger Innenstadtgemeinden feiern den Gottesdienst am Reformationstag um 10 Uhr in St. Jakob mit Stadtdekanin Susanne Kasch und Pfarrer Friedrich Beinning. Es musiziert die Seniorenkantorei unter Leitung von Heinz Dannenbauer. Im Dekanat Nördlingen wird eingeladen um 20 Uhr in die St. Georgskirche zum Vortrag des Augsburger Regionalbischofs Michael Grabow. Unter Leitung von Marlene Bissinger musizieren die Posaunenchöre des Dekanatsbezirks Nördlingen. Das Dekanat Memmingen lädt ein um 19.00 Uhr in die Memminger Kirche St. Martin zu einem Gottesdienst mit Kanzelrede von Dr. Markus Weingardt von der Stiftung Weltethos.

Kirchenkreis Bayreuth:
Im zentralen Gottesdienst zum Reformationsfest im Dekanat Bayreuth um 19 Uhr in der Bayreuther Stadtkirche Heilig-Dreifaltigkeit predigt Dekan Jürgen Hacker. Es singt der Chor der Gruppe Luther unter Leitung von Kirchenmusikdirektor Michael Dorn. Im Reformations-Festgottesdienst in der Münchberger Stadtkirche Peter und Paul predigt Regionalbischöfin Dorothea Greiner. Es musizieren Dekanatskantor Jürgen Kerz, Canticum Novum und der Johannischor aus Helmbrechts.
Besuch aus Plauen erwartet die Gottesdienstbesucher am Reformationstag in Hof: Im Zentralen Gottesdienst des Dekanats Hof um 19.30 Uhr in der St. Michaeliskirche in Hof predigt die Superintendentin Ulrike Weyer aus Plauen.
Der zentrale Festgottesdienst zum Reformationsfest im Dekanats Wunsiedel findet bereits am Sonntag, 28. Oktober um 10 Uhr in der Marktredwitzer St. Bartolomäuskirche statt. Prediger ist Pfarrer Christoph Schmidt, der Große Marktredwitzer Chor und das Orchester Camerata Franconiae führen mit Solisten unter Leitung von Michael Grünwald die Bachkantate „Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren“ auf.
In der Bad Stebener Lutherkirche wird um 19.30 Uhr der zentrale Reformationsgottesdienst im Dekanat Naila gefeiert. Es predigten Dekan Andreas Maar, Pfarrer Thomas Hohenberger und Pfarrer Horst Bergmann. Dekanatskantor Stefan Romankiewicz und der Bezirksposaunenchor musizieren.

Kirchenkreis München:
Im Dekanat Weilheim wird um 19 Uhr zu einem kirchenmusikalischen Gottesdienst zum Reformationstag in die Johanneskirche nach Partenkirchen eingeladen. Predigerin ist Pfarrerin Ulrike Wilhelm, es musizieren die Werdenfelser Madrigalisten unter Leitung von Thomas Näbauer. Ein Konzert zur Reformation mit Bläserensemble, Orgel, Gesang, Violoncello und Alphorn findet um 19 Uhr in der Heilig Geist-Kirche in Pöcking am Starnberger See statt. Das Dekanat München lädt um 19 Uhr zum zentralen Festgottesdienst in die Matthäuskirche in München ein. Stadtdekanin Barbara Kittelberger hält die Predigt. Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst vom Münchner Motettenchor und dem Residenzorchester München unter der Leitung von Benedikt Haag.

Kirchenkreis Nürnberg:
Der Münchner Soziologieprofessor Armin Nassehi hält in Nürnberg in zwei zentralen Feiern zum Reformationsfest einen Vortrag zum Thema „(Volks)Kirche im Wandel?“. Der Vortrag ist zu hören um 19 Uhr in der Kirche St. Sebald und um 20 Uhr in der Kirche St. Lorenz. Im Dekanat Fürth hält in der Kirche St. Michael um 19 Uhr der Göttinger Kirchengeschichtler Professor Thomas Kaufmann einen Festvortrag zum Thema „Scharfe Propaganda und Mahnungen zu Vernunft, Recht und Toleranz. Lutherische Stimmen im Dreißigjährigen Krieg“.
Eine deftige Lutherbrotzeit gibt es nach dem Reformationsgottesdienst (19 Uhr) in der Johanneskirche in Zautendorf, auch im Dekanat Fürth. Die Martin-Luther-Gemeinde in Stein lädt ein zu einem Gospelkonzert um 19 Uhr in die Martin-Luther-Kirche. Im Gemeindehaus der St. Jakobus Gemeinde in Stein spricht Vikarin Sabrina Geißelsöder zum Thema „Reformation im Zeichen der Rose“
Der zentrale Gottesdienst im Dekanat Pappenheim findet in diesem Jahr statt in der St. Michaelskirche in Markt Berolzheim mit Regionalbischof Ark Nitsche und Pfarrerin Myriam Krug-Lettenmeier. Bezirksposauenchor und Gospelchor musizieren.
In Neustadt/Aisch wird eingeladen zum zentralen Festgottesdienst in die evangelische Stadtkirche um 19 Uhr. Prof. Peter Bubmann predigt über das Thema „Zur Freiheit befreit“. Die musikalische Ausgestaltung übernehmen die Bläser des Dekanats Neustadt/Aisch. Dekan Klaus Stiegler hält die Predigt im Kantatengottesdienst in der Stadtkirche in Schwabach (19.00 Uhr). Es musizieren Solisten und Streicherensemble der Schwabacher Kantorei unter Leitung von Klaus Peschik. Nur 7 Kilometer entfernt zur gleichen Zeit gibt es Geschichten und
Kostproben mittelalterlicher Speisen und Getränke. Unter dem Titel „Kochen im Hause Luther – über das Leben von Katharina von Bora“ lädt die Kirchengemeinde Dietersdorf zu einem Abend mit dem Historiker Thomas Correll ins Gemeindehaus am Oberbaimbacher Weg 7 ein. (Anmeldung bis 25. Oktober unter 0911 – 636117)

Kirchenkreis Regensburg:
In der Netzaberg-Chapel auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr (Dekanat Weiden) wird in diesem Jahr ein deutsch-amerikanischer Reformationsgottesdienst gefeiert. Die Pfarrerinnen und Pfarrer der Region werden ihn gemeinsam feiern mit ihrem amerikanischen Kollegen Wesley Teixeira. Wegen der strengen Sicherheitsvorschriften ist eine spontane Teilnahme am Gottesdienst nicht möglich. Die Gottesdienstbesucher mussten sich bereits über die Pfarrämter anmelden.
Die Hamburger Schriftstellerin Susanne Niemeyer ist zu Gast im zentralen Reformationsgottesdienst um 19.30 Uhr in der Ingolstädter Matthäuskirche. Niemeyer wird im Gottesdienst Glaubensgeschichten vorlesen und darin neue Bilder von Gott aufleuchten lassen. Die Liturgie feiern die Dekane Gabriele und Thomas Schwarz, es musiziert der Bläserchor St. Matthäus-Mennoniten unter Leitung von Kirchenmusikdirektor Reinhold Meiser.


29.10.2018 / ELKB