Profil und Konzentration

Der Reformprozess multimedial

Junge Frau inmitten einer Menschenmenge

Im Lauf innehalten und nach Ausrichtung und Auftrag der Kirche fragen, das ist das Anliegen des kirchlichen Reformprozesses "Profil und Konzentration"

Bild: iStock/praetorianphoto

Was ist der Reformprozess "Profil und Konzentration" (PuK)? Welche Schwerpunkte setzt er? Antworten auf diese Fragen sowie den aktuellen Stand des Prozesses, findet man in unserem Mulitmedia-Spezial.

Mit großer Mehrheit beschloss die Landessynode die Weiterarbeit an dem Konzept "Profil und Konzentration" (PuK), mit dem sich die Kirche auf allen ihren Ebenen neu aufstellen und mit ihren Angeboten auf die Lebenswirklichkeit der Menschen eingehen will. Das Reformpaket reicht von Arbeitsstrukturen und dem Zuschnitt der kirchlichen Arbeit in neuen Räumen bis zur Positionierung der Kirche in der digitalen Welt.

Mehr zum Thema

Ziel ist ein grundlegender Perspektivwechsel: Geprägt von geschichtlich gewachsenen kirchlichen Strukturen hat man bisher häufig darauf gewartet, dass die Menschen zur Kirche kommen. Künftig sollen die Aufgaben der Kirche wesentlich stärker aus der Perspektive der Mitglieder definiert werden mit dem Ziel, Menschen mit ihren heutigen Lebensfragen einen niederschwelligen Zugang zur Liebe Gottes zu eröffnen.

In einem Multimedia-Spezial hat die Redaktion von bayern-evangelisch.de den derzeitigen Stand des Reformprozesses in Wort, Bild, Ton und Videos zusammengefasst. In regelmäßigen Abständen soll diese Seite aktualisiert werden um über den Verlauf des Prozesses weiter zu informieren. Es lohnt also, immer wieder hineinzuschauen!


13.04.2017 / ELKB