Pressemitteilung vom 31.05.2016

Landesbischof und Synodalpräsidentin gratulieren bayerischem Diakoniepräsidenten Michael Bammessel zum 60. Geburtstag

Michael Bammessel, Präsident des Diakonischen Werkes Bayern, feiert am Mittwoch, 1. Juni, seinen 60. Geburtstag. 

Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm würdigte Bammessel als einen „hervorragenden Repräsentanten“ der bayerischen Landeskirche. „Mit seinem im Glauben gegründeten Engagement für die Schwachen strahlt er mit seiner Person etwas vom Wesen unserer Kirche aus. Ich danke Gott für den Segen, der aus seinem Wirken für so viele Menschen erwächst“, so der Landesbischof.

Synodalpräsidentin Annekathrin Preidel gratulierte Bammessel als „langjährigem Wegbegleiter“ in der Landessynode. „Das Diakonische Werk Bayern hat mit ihm einen profilierten und stets dialogbereiten Theologen an der Spitze, der sich umsichtig und vorausschauend der aktuellen Herausforderungen im Zusammenspiel zwischen Diakonie und Kirche annimmt und diese mit großer Professionalität gestaltet“, so die Synodalpräsidentin.

 

Mehr zum Thema

Das Diakonische Werk der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, an dessen Spitze Bammessel seit 2011 steht, hat seinen Sitz in Nürnberg. Es vertritt seine über 1.300 Mitglieder gegenüber der Politik, der Kirche, den Kassen und anderen Kostenträgern, den Medien, der Öffentlichkeit und anderen Partnern.

Bammessel, gebürtiger Bayreuther, hat in Neuendettelsau, Tübingen und Erlangen Theologie studiert und war nach seinem Vikariat im Dekanat Weiden Pfarrer an verschiedenen Nürnberger Gemeinden, darunter in Gostenhof mit verschiedenen sozialen Herausforderungen. Von 1999 bis 2011 war Bammessel Pfarrer an der St. Egidien-Kirche in Nürnberg und Stadtdekan für den Dekanatsbezirk Nürnberg. Seit 2002 ist Bammessel Mitglied der Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.

 


31.05.2016 / München, Johannes Minkus, Pressesprecher