Pressemitteilung vom 29.06.2017

Landesbischof gratuliert Regensburger Regionalbischof Hans-Martin Weiss zum 60. Geburtstag

„Hans-Martin Weiss steht für einen lutherischen Glauben mit großer ökumenischer Weite“, so Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm in seiner Würdigung des Regensburger Regionalbischofs, der am Freitag seinen 60. Geburtstag feiert.

Über mehr als ein Jahrzehnt habe Weiss als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) wichtige Impulse für die Ökumene in Bayern gegeben. Bedford-Strohm dankte Weiss insbesondere für die „Integrationskraft, die er gerade bei kontroversen Themen immer wieder zeigt. Seine theologische Leidenschaft, Klugheit und Kompetenz tun unserer Kirche gut.“

Mehr zum Thema

Dr. Hans-Martin Weiss wurde 1957 in Sulzbach-Rosenberg geboren. Nach den beiden Examina und ersten praktischen Erfahrungen im Lehrvikariat in der Kirchengemeinde Ebersberg (Oberbayern) wurde Weiss am 15. Januar 1984 in St. Michael in Fürth ordiniert. 1990 übernahm er die 1. Pfarrstelle an der Himmelfahrtskirche in München-Pasing. Er wurde 1999 zum Dekan im neu gegründeten Prodekanat München-West ernannt.

 

Am 1. April 2004 trat Weiss sein Amt als Oberkirchenrat im Kirchenkreis Regensburg an. Er gehört damit zur Kirchenleitung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und übt in seinem Kirchenkreis bischöfliche Funktionen aus. Er ist zugleich unmittelbarer Dienstvorgesetzter für die acht Dekane des Kirchenkreises. Im März 2013 wurde er für eine zweite Amtsperiode wiedergewählt.


29.06.2017 / München, Johannes Minkus, Pressesprecher