Pressemitteilung vom 26.10.2017

Gottesdienste und Veranstaltungen am Reformationstag, 31. Oktober, aus Anlass des 500jährigen Reformationsjubiläums

Ausgewählte Gottesdienste und Veranstaltungen, an denen Mitglieder der Kirchenleitung mitwirken

Zum 500. Jubiläum der Reformation am Dienstag, 31. Oktober 2017, finden in Bayern eine Reihe von Gottesdiensten und Veranstaltungen statt, an denen Mitglieder der Kirchenleitung mitwirken.

Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm predigt am Reformationstag um 10 Uhr in der Nürnberger St. Lorenzkirche. Die Liturgie feiern Dekan Jürgen Körnlein und Pfarrerin Claudia Voigt-Grabenstein. Dieser Gottesdienst wird vom Bayerischen Fernsehen und dem Bayerischen Rundfunk live übertragen.

Im zentralen Reformationsgottesdienst in München predigt die Münchner Regionalbischöfin und Ständige Vertreterin des Landesbischofs, Susanne Breit-Keßler. Der Gottesdienst um 10 Uhr in der St. Lukaskirche steht unter dem Motto „Evangelisch sein – mit allen Sinnen und Verstand“. Stadtdekanin Barbara Kittelberger und Pfarrer Helmut Gottschling gestalten die Liturgie. Nachmittags um 15 Uhr predigt Breit-Keßler in der Kreuz-Christi-Kirche in Höhenkirchen anlässlich der Benennung des Martin-Luther-Platzes.

Ein Reformationsgottesdienst mit den vier Bischöfen Regionalbischöfin Elisabeth Hann von Weyhern, Regionalbischof Stefan Ark Nitsche, Bischof Gregor Maria Hanke und Bishop Richard Firth (Hereford) findet um 10 Uhr in der St. Andreaskirche im mittelfränkischen Weißenburg statt. Synodalpräsidentin Annekathrin Preidel spricht ein Grußwort im Gottesdienst.

In der Regensburger Dreieinigkeitskirche predigt um 10 Uhr Regionalbischof Hans-Martin Weiss im Festgottesdienst zum Reformationsgottesdienst. Musikalisches Highlight ist die Aufführung der Reformationssymphonie von Mendelssohn-Bartholdy.

Mehr zum Thema

Gisela Bornowski, Regionalbischöfin im Kirchenkreis Ansbach-Würzburg hält am Morgen die Predigt im Reformationsgottesdienst um 10.30 Uhr in der Schweinfurter St. Johanniskirche. Am Nachmittag um 15 Uhr predigt sie in der St. Jakobskirche in Rothenburg.

In der Ansbacher St. Johanniskirche predigt um 19 Uhr Altlandesbischof Johannes Friedrich in einem Kantatengottesdienst zum Reformationsfest. Die Liturgie hält der Vizepräsident der Landessynode und Ansbacher Dekan Hans Stiegler zusammen mit Pfarrer Dieter Kuhn.

Der Kirchenkreis Bayreuth feiert am Reformationstag seinen Kirchenkreis-Kirchentag in Coburg mit über 60 Veranstaltungen. Im Zentrum stehen zwei ökumenische Gottesdienste in der Coburger Morizkirche: Um 10 Uhr feiert die Bayreuther Regionalbischöfin Dorothea Greiner gemeinsam mit dem Bamberger Erzbischof Ludwig Schick. Im Gottesdienst um 18 Uhr der anglikanische Bischof von Chichester, Michael Warner mit. Darüber hinaus gibt es Zentren für Kinder und Jugendliche, einen Politischen Frühschoppen mit den Synodalen und Abgeordneten Peter Meyer (FW), Verena Osgyan (Grüne), Markus Rinderspacher (SPD) und Markus Söder (CSU). Um 20 Uhr werden im Kongresshaus Rosengarten die Gewinner des bayerischen Song-Contests „Luther rockt“ ausgezeichnet.

Oberkirchenrat Detlev Bierbaum, Leiter der Abteilung Gesellschaftsbezogene Dienste im Landeskirchenamt, feiert um 7.00 Uhr und um 8.00 Uhr Reformationsgottesdienste in der Justizvollzugsanstalt Nürnberg.

Im Ökumenischen Zentrum Würzburg-Lengfeld wird Oberkirchenrat Michael Martin am Vorabend um 19 Uhr im ökumenischen Gottesdienst die Predigt halten. Am Reformationstag hält Martin um 10 Uhr die Predigt im Reformationsgottesdienst in der Aschaffenburger Christuskirche. Im Rahmen des Dekanatsempfangs in der Stadthalle am Schloss in Aschaffenburg ab 17 Uhr spricht Martin gemeinsam mit dem Würzburger Domkapitular Jürgen Vorndran.

 


26.10.2017 / München, Johannes Minkus, Pressesprecher