Pressemitteilung vom 25.11.2015

Landesbischof legt den Grundstein

Gemeindezentrum am Lorenzer Platz in Nürnberg wird saniert

Im Anschluss an den Gottesdienst zum ersten Advent wird der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm am 29. November den Grundstein legen zur Sanierung der Gebäude Lorenzer Platz 8 und 10, dem „Lorenzer Pfarrhof“ in Nürnberg. 14,6 Millionen Euro investieren die Kirchengemeinde St. Lorenz und die bayerische Landeskirche in dieses gemeinsame Projekt - das größte Bauvorhaben der bayerischen Landeskirche auf absehbare Zeit.

Mehr zum Thema

Entstehen werden für die Kirchengemeinde St. Lorenz ein neuer Gemeindesaal sowie Büro- und Besprechungsräume. Auch für den Lorenzer Laden (Lola e.V.) und den Eine Welt- Laden werden wieder Räume zur Verfügung stehen. Im Innenhof entsteht in Kooperation mit dem Bibelzentrum Bayern (Bayerischen Zentralbibelverein) ein neues Bibelmuseum mit einem Bibelbuchladen. Darüber hinaus werden Büroräume entstehen für das Kirchensteueramt Nürnberg und andere kirchliche Einrichtungen.

Die denkmalgeschützten Gebäudeteile, die zur Lorenzkirche hin ausgerichtet sind, bleiben bei der Sanierung erhalten. Eine erste archäologische Untersuchung des Baugrundes hat ergeben, dass an dieser Stelle bereits im14. Jahrhundert das erste Pfarrhaus von St. Lorenz gestanden haben muss. Reste von Löwendarstellungen am Kachelofen und Bruchstücke eines Schaffhausener Glasbechers lassen Rückschlüsse auf den hohen sozialen Stand der damaligen Pfarrer von St. Lorenz zu.

Die in den 1960er Jahren errichteten Gebäude im Innenhof werden abgebrochen und durch Neubauten ersetzt. Die Bauarbeiten sollen bis Mitte 2018 abgeschlossen sein.


25.11.2015 / München, Johannes Minkus, Pressesprecher