Pressemitteilung vom 21.12.2015

Weihnachtsgeschenke für die Polizei

Münchner Regionalbischöfin besucht Polizeibeamten im Hauptbahnhof 

Die Münchner Regionalbischöfin und Ständige Vertreterin des Landesbischofs wird am Heiligen Abend in Begleitung ihres Mannes, Kirchenrat Dieter Breit, die Beamten und Beamtinnen der Polizei und der Bundespolizei am Münchner Hauptbahnhof besuchen. Dieter Breit ist Mitglied des Lenkungsstabs der Staatsregierung.

Mehr zum Thema

 „Ich möchte den Beamtinnen und Beamten meinen ganz herzlichen Dank aussprechen für ihren manchmal sehr schweren Dienst“, kündigte Breit-Keßler heute in München an. „Sie werden häufig mit den harten und bitteren Seiten des Lebens konfrontiert“, so die Regionalbischöfin. "Das fordert den ganzen Mann und die ganze Frau, weil man das Elend anderer nicht einfach im Spind abgeben kann, sondern mit nach Hause nimmt". Dazu sein in diesem Jahr die hohe zusätzliche Belastung durch die Ankunft vieler Tausend Flüchtlinge gekommen. Die Polizeibeamtinnen und -beamten hätten es vorbildlich geschafft, den Flüchtlingen respektvoll und menschlich entgegenzutreten. "Die ganze Welt hat voll Anerkennung auch auf die Münchner Polizei geschaut - wir können auf unsere Beamten und Beamtinnen richtig stolz sein“ lobte Breit-Keßler. Sie wolle persönlich Dank sagen für soviel ansteckende Menschlichkeit. Zudem bringe sie für alle ein kleines, selbst vorbereitetes Weihnachtsgeschenk mit.
Die Regionalbischöfin wird ab 11.30 Uhr einen Rundgang innerhalb der Inspektion machen und den Einsatzraum Asyl besuchen, wo Flüchtlinge empfangen werden. Mit den Beamtinnen und Beamten der Polizei wird sie sich über die Herausforderungen der Arbeit am Hauptbahnhof austauschen und anschließend für sie eine kleine Weihnachtsfeier gestalten.


21.12.2015 / München, Johannes Minkus, Pressesprecher