Pressemitteilung vom 21.03.2017

Landeskirche schreibt Ehrenamtspreis aus

Gesucht: Ehrenamtliche Projekte zum Thema „Lasst uns das mal anders machen!“

Zum achten Mal schreibt die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern im Jahr 2017  einen Ehrenamtspreis aus.  In diesem Jahr will die Landeskirche mit dem Preis ehrenamtliche Projekte fördern, die sich mit der Veränderung und Reform der Kirche befassen.

Bis zum 10. Juni können Projekte vorgeschlagen werden.

Im Reformationsjahr sucht der Fachbeirat ehrenamtlich getragene Projekte, die sich mit der Erneuerung und Umgestaltung der Kirche befassen.  Aspekte könnten sein:

  • Veränderung von Kirche
  • Neue Zielgruppen
  • Andere (Gottesdienst-) Formate
  • Frischer Wind
  • Bewährtes neu entdecken

Mehr zum Thema

Nominiert werden können laufende Projekte (keine Einzelpersonen) aus Gemeinden, Dekanaten, Kirchenkreisen, landesweiten Diensten und Einrichtungen der ELKB. Die Projekte müssen (überwiegend) ehrenamtlich getragen sein.

Es werden vier Ehrenamtspreise mit jeweils 1000 Euro vergeben. Einen dieser Preise stellt in diesem Jahr die Ansbacher St. Gumbertus Stiftung zur Verfügung.

Die preiswürdigen Projekte wählt der Fachbeirat Ehrenamt der bayerischen Landeskirche aus. Die Preisverleihung durch Regionalbischof Michael Grabow, die Präsidentin der Landessynode, Annekathrin Preidel und die Sprecherin des Fachbeirats Ehrenamt Christa Bukovics, findet am 2. Dezember in Augsburg statt.

Weitere Informationen und Ausschreibungsunterlagen finden sich unter: www.ehrenamt-evangelisch-engagiert.de/ehrenamtspreis/2017


21.03.2017 / München, Johannes Minkus, Pressesprecher