Pressemitteilung vom 21.02.2018

100.000 Euro für den Start neuer Vesperkirchen

Landeskirche und Diakonie stellen Startkapital für neue Vesperkirchen in Kirchengemeinden zur Verfügung

Bayerische Kirchengemeinden, die eine Vesperkirche anbieten wollen, können insgesamt 15.000 Euro Startkapitel bekommen von der bayerischen Landeskirche und der bayerischen Diakonie.

Eine Vesperkirche ist das Angebot einer Kirchengemeinde, bei dem über mehrere Wochen im Kirchenraum ein preisgünstiges Mittagessen angeboten wird, verbunden mit einem geistlichen Impuls und Beratungsmöglichkeiten.

Mehr zum Thema

Für Oberkirchenrat Detlev Bierbaum, in der Kirchenleitung zuständig für die Diakonie, sind Vesperkirchen „ein tolles Angebot, bei dem Menschen unterschiedlichster Couleur im Kirchenraum zusammenkommen.“

Kirchengemeinden, die zum ersten Mal eine Vesperkirche anbieten wollen, können auf Antrag einmalig im ersten Jahr eine Förderung von 10.000 Euro erhalten, im zweiten Jahr nochmals 5.000 Euro.

Bisher bieten in Bayern drei, ab März vier Kirchengemeinden Vesperkirchen an.


21.02.2018 / München, Johannes Minkus, Pressesprecher