Pressemitteilung vom 05.10.2017

Einführung von Thomas Zeilinger als neuer „Landeskirchlicher Beauftragter für Ethik im Dialog mit Technologie und Naturwissenschaft“

Podiumsgespräch mit Vorsitzendem des Ethikrats und MP3-Erfinder zum Thema: „Naturwissenschaft und Ethik im Dialog – Gesellschaftliche Herausforderungen der technologischen Entwicklung"

Pfarrer Dr. Thomas Zeilinger wird am 13. Oktober als neuer „Landeskirchlicher Beauftragter für Ethik im Dialog mit Technologie und Naturwissenschaft“ in der Münchner St. Markuskirche in sein Amt eingeführt. Die 21 Beauftragten der bayerischen Landeskirche sind Spezialisten in ihrem jeweiligen Fachgebiet. Sie beraten Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen und stehen auch außerhalb der Kirche als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung.

Im Rahmen der Amtseinführung findet von 12.30 bis 13.30 Uhr in der Markuskirche ein Podiumsgespräch namhafter Wissenschaftler und Ethiker statt zum Thema: „Naturwissenschaft und Ethik im Dialog – Gesellschaftliche Herausforderungen der technologischen Entwicklung"

Mehr zum Thema

Am Gespräch nehmen teil:

Prof. Dr. Reiner Anselm (Lehrstuhl für Systematische Theologie und Ethik an der LMU München sowie Vorsitzender der Kammer für öffentliche Verantwortung der EKD)


Prof. Dr.-Ing. Dr. rer. nat. h.c. mult. Karlheinz Brandenburg (Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT, Illmenau)


Prof. Dr. Peter Dabrock (Lehrstuhl für Systematische Theologie II / Ethik an der FAU Nürnberg-Erlangen und Vorsitzender des Deutschen Ethikrats)


Prof. Dr. Klaus Mainzer (Gründungsdirektor des Munich Center for Technology in Society MCTS und seit 2016 TUM Emeritus of Excellence)


Moderation: Thomas Zeilinger


05.10.2017 / München, Johannes Minkus, Pressesprecher