Pressemitteilung vom 19.11.2015

Broschüre für fremdsprachige Gottesdienstbesucher

Informationsblätter in fünf Sprachen erklären den Gottesdienstablauf.

Immer häufiger werden evangelische Gottesdienste in Bayern von Menschen besucht, die kein Deutsch sprechen. Das sind Geschäftsleute, Urlauber, aber immer wieder auch Flüchtlinge. Damit sie der Liturgie etwas besser folgen können, haben Pfarrerin Aguswati Hildebrandt Rambe und Pfarrer Markus Hildebrandt Rambe von der Projektstelle „Interkulturell Evangelisch in Bayern“ achtseitige Broschüren entwickelt, in denen der Gottesdienstablauf zweisprachig dargestellt wird. Bislang gibt es die Broschüren für die Sprachen Englisch, Französisch, Arabisch, Persisch (Farsi) und Oromo (Äthiopien). Jeweils links stehen die liturgischen Texte in der Fremdsprache, rechts in Deutsch.

Mehr zum Thema

Pfarrer Johann-Abrecht Klüter aus Töging hat die Broschüren bereits in der Kirche ausgelegt. „Einige Flüchtlinge, die bei uns im Ort untergebracht sind, kommen in den Gottesdienst und nehmen die Broschüre regelmäßig zur Hand“, so Klüter. Gefragt sind in Töging die Broschüren in Englisch, Französisch und Persisch.

Hinweis:
Die Broschüren können hier heruntergeladen werden:
http://mission-einewelt.de/liturgien

Kontakt Pfarrerin Aguswati Hildebrandt Rambe und Pfarrer Markus Hildebrandt Rambe:
Email: interkulturell@elkb.de
Katharina-von-Bora-Str. 7-13
80333 München
www.facebook.de/interkulturellevangelisch

Kontakt Pfarrer Johann Albrecht Klüter:
Tel.: 08631 – 9 14 13
Kirchstr. 16
84513 Töging
Email: pfarramt.toeging@elkb.de

 


19.11.2015 / München, Johannes Minkus, Pressesprecher