Pressemitteilung vom 17.06.2016

Oberkirchenrat i.R. Dr. phil Hermann Krag verstorben

Die Trauerfeier findet heute um 11 Uhr in der evangelischen Kirche Heilig-Geist Nürnberg-Laufamholz statt. 

Oberkirchenrat in Ruhe Dr. Hermann Krag ist am Montag, 13. Juni, im Alter von 86 Jahren in Nürnberg verstorben. Krag war von 1969 bis 1994 als Mitglied des Landeskirchenrates der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern Leiter der Abteilung für Staatskirchenrecht, Kirchensteuerrecht, Schulrecht und Stiftungen im Landeskirchenamt.

Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm würdigte den Verstorbenen als einen Menschen, der in seinem Amt nicht das Rampenlicht der Öffentlichkeit gesucht, sondern seine großen Leistungen für die bayerische Landeskirche und die EKD in Bescheidenheit, aber mit großer Hingabe und Treue erbracht habe.

 

Mehr zum Thema

 

Krag hatte wesentlichen Anteil an der Gründung der Evangelischen Schulstiftung in Bayern und gehörte zu den Initiatoren der Evangelischen Schulstiftung auf der Ebene der EKD. Die Wiederbelebung des Stiftungswesens im kirchlichen Raum hat er entscheidend gefördert. Maßgeblich war Krag an der Gründung der Förderstiftung für den Windsbacher Knabenchor und an der Stiftung Internationale Orgelwoche Nürnberg beteiligt.

Über viele Jahre vertrat er die bayerische Landeskirche in der Steuerkommission und in der Versicherungskommission der EKD sowie im Interkonfessionellen Arbeitskreis für Schul- und Hochschulrecht auf Bundesebene.
Aufgrund seiner Verdienste um das kirchliche Stiftungs- und Schulwesen sowie die kirchliche Erwachsenenbildung ist er mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande und mit der Bayerischen Verdienstmedaille für besondere Verdienste ausgezeichnet worden.


17.06.2016 / München, Johannes Minkus, Pressesprecher