Pressemitteilung vom 09.05.2016

„Allein aus Gnade“ – Mottolied zum Reformationsjubiläum veröffentlicht

Weitere Highlights des Reformationsjubiläums in Bayern 

Heute wird das bayerische Mottolied zum Reformationsjubiläum veröffentlicht, das die Christen in den evangelischen Kirchengemeinden durch das Jubiläumsjahr begleiten soll (https://www.popularmusikverband.de/luther-rockt-mottolied/) Das Lied wurde auf Initiative des Popularmusikverbandes in einem Wettbewerb unter professionellen Autoren ermittelt.
Zeitgleich startet der Songcontest, der bis Juli 2017 Interessierten die Möglichkeit bietet, Lieder mit Reformationsbezug zu schreiben und einzureichen (Einzelheiten unter: https://www.popularmusikverband.de/luther-rockt-songcontest-2017/). Insbesondere für die jüngeren Songschreiber wird es in jedem Kirchenkreis einen kostenlosen Songwriting-Workshop Tag geben, der durch den Autor des Mottoliedes, Addi Manseicher, angeboten wird. 

Mehr zum Thema

Highlights des Reformationsjubiläums im Jahr 2017 in Bayern:
Unter dem Motto „Reformation im Fluss“ wird ab Mai 2017 ein Schiff den Main hinunterfahren, das in den unterfränkischen Dekanaten Station macht.
Augsburg feiert am 24./25.06.2017 das Augsburger Bekenntnis – ein Fest, zu dem alle aus der Region eingeladen sind. In Nürnberg findet am 01.07.2017 ein Reformationsfest mit Ministerpräsident und Landesbischof mit Gottesdienst in der Sebalduskirche, Staatsakt im Rathaussaal und Bürgerfest auf dem Sebalder Platz statt.
In Regensburg wird der Höhepunkt des Jahres das Jubiläumswochenende vom 13.-15.10.2017 sein (am 15. Oktober 1542 wurde die Reformation in Regensburg eingeführt). Darüber hinaus gibt es musikalische Höhepunkte (wie das Pop-Oratorium Luther am 18.03.2017 in München) oder Kirchenkreiskirchentage (am 31.10.2017 in Coburg). Im Rahmen von Reformanda – immerneu zeigen Dekanate und Gemeinden die Stärken des evangelischen Lebens auf, z.B. in Form von Bibelkneipen (z.B. im Dekanat Neuburg/Donau), Dekanatstagen (etwa am 08.07.2017 im Dekanat Erlangen) oder kulturellen Events (z.B. Lange Nacht der Kirchen am 12.05.2017 im Dekanat Bamberg).

Das Nürnberger Amt für Gemeindedienst wird vom 25.06. bis 26.07.2017 mit einer Roadshow Wort.Transport in drei Trucks Station machen in 32 bayerischen Orten.
Mit einem „Thesenanschlag“ am 1. Juli 2017 um 17 Uhr in einer Reihe bayerischer Orte will die Evangelische Jugend die Ergebnisse und Forderungen ihrer Aktion „Reformation reloaded“ öffentlich machen.

Wie stark bayerische Regionen durch die Reformation geprägt wurden, wird in der Bayerischen Landesausstellung: „Ritter, Bauern, Lutheraner“ sichtbar werden, die vom 09.05. bis 05.11.2017 auf der Veste und in der Morizkirche in Coburg vom Haus der Bayerischen Geschichte präsentiert wird. Die Ausstellung „Luther, Kolumbus und die Folgen“ des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg vom 13.07.-05.11.2017 befasst sich mit dem Weltbildwandel des 16. Jahrhunderts.

Die gesamteuropäischen Wirkungen der Reformation zeigt der europäische Stationenweg der EKD auf, der vom 02.11.2016 – 20.05.2017 insgesamt 67 Orte in 19 europäischen Ländern verbindet und in Bayern in Coburg (15.04.2017), Augsburg (19.04.2017) und Nürnberg (22.04.2017) Station macht.

Natürlich werden viele bayerische Christen auch die großen Ereignisse in Wittenberg besuchen (alle Einzelheiten unter:www.r2017.org). Die bayerische Landeskirche lädt im Rahmen der Weltausstellung Reformation vom 20. Mai bis 10. September 2017 in einen gastlichen und informativen „bayerischen Garten“ nach Wittenberg ein.

 


09.05.2016 / München, Johannes Minkus, Pressesprecher