Pressemitteilung vom 01.12.2017

Neues Kirchenjahr: Feste und Feiertage im Netz

Liturgischer Kalender als Online-Angebot von VELKD und Bayerischer Landeskirche

Hannover/München – Am 1. Advent beginnt das neue Kirchenjahr. Darunter versteht man die jährlich wiederkehrende festgelegte Abfolge von christlichen Festen und Festzeiten, die den Jahreslauf prägt und nach der sich die gottesdienstlichen Texte und Lieder richten.

Detaillierte Informationen dazu hält der Liturgische Online-Kalender der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (ELKB) und der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) bereit: Wer etwa wissen möchte, wann die Passionszeit beginnt, was an Himmelfahrt gefeiert wird oder einfach, welcher kirchliche Feiertag am kommenden Sonntag ist, findet die Antwort darauf unter den Internetadressen www.kirchenjahr-evangelisch.de und www.gottesdienst-verstehen.de.

Mehr zum Thema

„Mit unserem Angebot wollen wir Verständnis für das Kirchenjahr und seine Inhalte wecken sowie für liturgische Traditionen und gelebte Spiritualität begeistern“, erklärt Anne Lüters, Internet-Referentin der ELKB, das Ziel des Projekts. Deshalb sei es ganz bewusst sowohl für den liturgisch interessierten Laien als auch für den haupt-und ehrenamtlichen Anwender in der Gemeinde konzipiert. So gibt der Kalender nicht nur eine umfassende Übersicht der Sonn- und Feiertage des evangelischen Kirchenjahres und seiner „Jahreszeiten“ (z. B. Adventszeit, Passionszeit, Trinitatiszeit), sondern auch leicht verständlich Auskunft über die Bedeutung der Feste und die damit verbundenen, regional unterschiedlichen Bräuche.

Für alle Feiertage sind Lesungstexte, Wochenlieder zum Anhören, Psalmen, Predigttexte und das Evangelium in gelesener Form verfügbar. Als zusätzliches Angebot können Interessierte den Kalender über eine interaktive Schaltfläche (Widget) in ihre Internetpräsenz einbinden. Zusätzlich ist eine Vorschau über das Datum sämtlicher Feiertage bis 2020 möglich.

Gegenüber dem letzten Jahr haben sich die Besucherzahlen um ca. 30 % erhöht. Derzeit verzeichnet die Website im Durchschnitt monatlich mehr als 28.000 qualifizierte Zugriffe. „Diese anhaltend positive Resonanz zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, so Anne Lüters abschließend.

Hinweis: Der Liturgische Kalender auf www.gottesdienst-verstehen.de und www.kirchenjahr-evangelisch.de ist eine Kooperation der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands.


01.12.2017 / München, Johannes Minkus, Pressesprecher