Pressemitteilung vom 10.12.2018

Ehrenamtliche Projekte ausgezeichnet

Landeskirchlicher Ehrenamtspreis wurde in Bad Berneck verliehen

Bereits zum neunten Mal hat die bayerische Landeskirche vorbildliche ehrenamtlich getragene Projekte mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet. In diesem Jahr wurden vier Projekte rund um das Thema „Missionarisch Kirche sein“ prämiert.

Die Preise in Höhe von jeweils 1.000 Euro und einem professionellen Dokumentationsvideo wurden am Samstag in der Dreieinigkeitskirche in Bad Berneck durch den Vizepräsidenten der Landessynode, Walter Schnell, die Regionalbischöfin des Kirchenkreises Bayreuth, Dorothea Greiner, und die Sprecherin des Fachbeirats Ehrenamt, Christa Bukovics, übergeben.

In ihrer Begrüßung umriss Christa Bukovics die Bedeutung des Ehrenamtspreises und die Zielsetzung. Die ausgewählten Projekte stünden exemplarisch für viele gelungene Projekte. „Weiter gehen. missionarisch Kirche sein heißt, über sich und die eigene Komfortzone hinauszugehen. Sich auf den Weg machen. Auf andere zugehen. Offen dafür sein, wie vielfältig andere Menschen heute „ticken“. Und entdecken, was Gott ihnen zu sagen hat.“

Mehr zum Thema

Regionalbischöfin Dorothea Greiner: „Engagiertes Ehrenamt ist der schönste Beweis, dass Geld doch nicht die ganze Welt regiert. Denn Ehrenamtliche fragen nicht nach Entlohnung, sondern bringen Lebenszeit unentgeltlich ein, weil es für sie schön ist und weil es Sinn stiftet. Liebe zu Gott und zu den Menschen ist stärker als die Anziehungskraft des Geldes. Solche Menschen gibt es. Das macht Hoffnung für diese Welt.“ Wichtig am diesjährigen Thema „Missionarisch Kirche sein“ sei, dass die Anziehungskraft der Liebe Jesu Christi und seines Evangeliums inmitten unserer Gesellschaft erfahrbar ist“, betonte Greiner. 

Walter Schnell, Vizepräsident der Landessynode, zollte allen eingereichten Projekten seine Anerkennung. Sie seien ein Spiegel der kreativen Aktivitäten unserer Kirche auf dem Weg in die Zukunft. Sie würden auch der Kirchenleitung helfen, neue Wege zu gehen und sich zu orientieren. „Unsere Ehrenamtlichen weisen unserer Kirche den Zukunftspfad einer modernen Gesellschaft.“ Thomas Engel, Regierungsvizepräsident des Bezirks Oberfranken, stellte in seinem Grußwort heraus, dass bei den ehrenamtlich Engagierten trotz unterschiedlicher persönlicher und beruflicher Erfahrungen eine Motivation immer erkennbar sei: „Nämlich eine moralisch-ethische Grundhaltung, die Suche nach sinnvoller Tätigkeit sowie der Wunsch nach Gemeinschaft mit Gleichgesinnten.“

Ausgezeichnet wurden:

Sunday - urban christian life
Sunday ist ein moderner, mehrsprachiger Gottesdienst in der NachtKantine, einem Restaurant bzw. einer Bar am Münchener Ostbahnhof im Werksviertel. Dieser „Worship“ findet einmal im Monat sonntags von 17 bis 18 Uhr statt. Danach ist Zeit für Begegnung und Gespräche, Pizza und Getränke. Zielgruppe sind die 20- bis 40-Jährigen, die vielleicht noch auf der Suche sind, oder im christlichen Glauben bereits eine Heimat gefunden haben. Willkommen sind auch Gäste, die eine andere Muttersprache sprechen. Es nehmen 70 bis 100 Personen an einer Veranstaltung teil.

 

Kontakt:
Pfarrerin Dr. Claudia Häfner
Gabelsbergerstraße 9
80333 München
claudia.haefner@elkb.de
www.Sunday-muenchen.de
facebook: FB@SundayMuenchen
 

Offene Kirche am Brunnenfest
Zum jährlichen Brunnenfest Ende Juni gestaltet ein kreatives Team die Wunsiedler Stadtkirche zu einem Ort, an dem geistliche Erfahrungen und vielfältige Begegnung möglich sind. Samstags von 16 bis 24 Uhr und sonntags von 12 bis 18 Uhr können die BesucherInnen an acht Stationen, nachdenken, innehalten, beten, den Segen empfangen und die Stille genießen. Montag bis Mittwoch danach wird die besonders gestaltete Kirche für Schulklassen und Gruppen geöffnet. Bisher wurden selbstgestaltete Musik-Bild-Präsentation gezeigt und Kerzen im Chorraum entzündet. Es gab die Möglichkeit zu zeichenhaften Handlungen bei leiser Musik oder auch das Angebot der Einzelsegnung, Salbung und Seelsorge. Insgesamt sind es jährlich etwa 3.000 Personen jeden Alters, die im Schnitt 30 Minuten bleiben.

 

Kontakt:
Pfarrer Jürgen Schödel
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Wunsiedel
Maximilianstr. 32/34
95632 Wunsiedel
Tel. 09232-700381

 

open church auf dem open beatz Festival bei Puschendorf
Das Festival open beatz ist ein Elektro-Musikfestival, das seit zehn Jahren auf dem Gebiet der Kirchengemeinde Puschendorf stattfindet (ca. 20.000 Besucher für drei bis vier Tage). Mit „open church“ war eine Gruppe junger Christen erstmalig 2018 auf dem Gelände präsent. Sie öffneten sich bewusst für die Menschen der Elektro-Musik-Szene, um ihnen auf Augenhöhe zu begegnen, ohne den eigenen Glauben auszublenden. In einer kleinen Zelt-Kirche auf dem Festivalgelände gab es das Angebot einer Handy-Ladestation und einer Foto-Box. Es gab einen Altar und eine Gebetsecke, in der man Kerzen anzünden oder auf Zetteln Gebetswünsche aufschreiben konnte. Außerdem hat die Gruppe zu Fußwaschungen und persönlichen Segnungen eingeladen. Ein Team war 24 Stunden vor Ort. Etwa 1000 Menschen haben die Angebote in Anspruch genommen, rund 300 Menschen wurden persönlich gesegnet.

https://www.youtube.com/watch?v=y3FY1MMBi_c&feature=youtu.be

Kontakt:
Pfarrer Markus Broska
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Puschendorf
Kirchplatz 3
90617 Puschendorf
Tel. 09101/990344
Markus.broska@elkb.de

 

Familientreff Löwenzahn
Der Familientreff Löwenzahn widmet sich überwiegend der Integration und Bildung von Menschen mit Migrationshintergrund. Das Projekt wurde von der evangelischen Kirchengemeinde Erlöserkirche in Bamberg gemeinsam mit der Diakonie auf den Weg gebracht. Der Treff befindet sich mitten in einem sozialen Brennpunkt. Familien, Kinder und Alleinerziehende sind die Zielgruppen. Sie kommen überwiegend aus den nordafrikanischen und arabischen Ländern und der Türkei, aber auch aus Syrien und dem Irak. Feste Bestandteile des Programms sind offene Treffs für Familien und Kinder, Hausaufgabenbegleitung, Frauenfrühstückstreff. Freizeitangebote, Ausflüge und Feste runden das Angebot ab. Die Besucher erhalten umfassende Informationen über die Kultur und das Bildungssystem in Deutschland. Die Familien bekommen Hilfestellung bei der Integration in den Stadtteilen und der Verbesserung ihrer Lebenssituation. Im Vordergrund steht die Hilfe zur Selbsthilfe.

 

Kontakt:
Isolde Reinold
Familientreff Löwenzahn
Katzheimerstr. 3
96050 Bamberg
Tel. 0951/2083688
Familientreff-loewenzahn@dwbf.de
www.dwbf.de

Weitere Informationen zum Ehrenamtspreis erhalten Sie bei:

Ralph Thormählen
Geschäftsstelle Fachbeirat Ehrenamt
Amt für Gemeindedienst in der ELKB
Sperberstr. 70
90461 Nürnberg
0911 4316-220
ralph.thormaehlen@afg-elkb.de
www.ehrenamt-evangelisch-engagiert.de
www.facebook.com/ehrenamtelkb


10.12.2018 / München, Johannes Minkus, Pressesprecher