Posaunenchortag in Augsburg

"Fröhlicher Lärm"

Zahlreiche Bläserinnen und Bläser bei der Posaunenchorprobe

"Ein tolles musikalisches Erlebnis" verspricht Bezirkschorleiter Otto Kramer für den Augsburger Posaunenchortag.

Bild: Bezirksposaunenchor Augsburg

Über 100 Musikerinnen und Musiker mit ihren Blechblasinstrumenten haben sich zum Augsburger Posaunenchortag am Samstag, 15. Oktober angemeldet.

„Wir machen fröhlichen Lärm für unseren Herrn“ sagt Bezirkschorleiter Otto Kramer und verspricht ein tolles musikalisches Erlebnis für das evangelische Bläserfest. Alle Interessierten sind zum Mitfeiern und Zuhören eingeladen.

Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr mit einem Bläsergottesdienst in der St. Anna Kirche. Die Predigt hält Stadtdekanin Susanne Kasch. Liturg ist Pfarrer Erich Eyßelein, stellvertretender Landesobmann des Evangelischen Posaunenchorverbandes.

Um 18 Uhr versammeln sich alle Bläser zum Choralblasen auf dem Rathausplatz. Sie musizieren Werke von Johann Sebastian Bach, Traugott Fünfgeld, Richard Roblee und Dieter Wendel.

Um 19 Uhr beginnt das Konzert der Gruppe Blechlabor und der Sopranistin Maria Rosendorfsky in Evangelisch St. Ulrich. Die 13 professionellen Bläser bringen mit Trompeten, Horn, Posaunen, Tuba und Schlagzeug Arrangements zu Gehör, die größtenteils exklusiv für Blechlabor geschrieben wurden. In der Kombination mit dem Gesang entstehen so neue Klangwelten. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.


06.10.2016 / Dekanat Augsburg