Niederaltaich

Ökumenisches Donaugebet am Ewigkeitssonntag

Donausegnung

Niederaltaich liegt an der Donau im Landkreis Deggendorf.

Bild: Von Ammerseer - Eigenes Werk, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=19756872

Evangelische und katholische Studierende der Universität Passau laden am kommenden Sonntag, 25. November, zu einem ökumenischen Donaugebet nach Niederaltaich ein.

Einmal im Monat veranstaltet der Ökumenische Aktionskreis „Lebendige Donau“ das ökumenische Donaugebet. Am kommenden Sonntag, 25. November 2018, werden viele junge Erwachsene erwartet, denn evangelische und katholische Studierende der Universität Passau laden nach Niederaltaich ein. Unter dem Leitwort "Gemeinsam in Hoffnung wachsen" werde das Versöhnungsgebet von Coventry im Zentrum der Andacht stehen.

Die Kathedrale von Coventry in Südengland wurde 1940 durch deutsche Bomben zerstört. Das Gebet, das daraufhin regelmäßig am Freitag gesprochen wurde, führte zu einer weltweiten Friedens- und Versöhnungsbewegung, der Nagelkreuzgemeinschaft. In vielen Großstädten Europas finden seither wöchentlich Freitags-Friedensgebete statt. Die evangelische Studentenpfarrerin Sonja Sibbor-Heißmann leitet durch das Donaugebet, das um 17 Uhr beginnt und auch musikalisch umrahmt wird.

Mehr zum Thema


22.11.2018 / epd