Partnerschaftsfest in Bayreuth

Glauben und Leben teilen

Pfarrer Lusungu Mbilinyi aus Sanisbar und Regionalbischöfin Dorothea Greiner segnen im internationalen Gottesdienst.

Mittlerweile schon gute Tradition: der internationale Gottesdienst in Bayreuth. Zum Ende des Themenjahres "Reformation und die Eine Welt" wird ein großes Partnerschaftsfest im Kirchenkreis gefeiert.

Bild: ELKB

Zum zehnten Mal wurde in Bayreuth ein internationaler Gottesdienst gefeiert. Und international geht es weiter: Am 30. Oktober kommen Christen aus allen Erdteilen zu einem Partnerschaftsfest zusammen.

Im Themenjahr 2016 der Lutherdekade „Reformation und die Eine Welt“ stellt der Kirchenkreis Bayreuth die vielen lebendigen Partnerschaften seiner Dekanatsbezirke und Kirchengemeinden in den Mittelpunkt und führt sie in einem Fest zusammen. Ziel ist es, die weltweite ökumenische Verbundenheit lutherischer Kirchen in Christus und im reformatorischen Bekenntnis gemeinsam zu feiern. Das Fest steht deswegen unter dem Motto: „Eins in Christus - Glauben und Leben teilen“ / „One in Christ – sharing faith and life”.

Mehr als die Hälfte der 16 Dekanatsbezirke werden im Zeitraum um den Reformationstag 2016 Partnerschaftsgruppen aus Tansania, Liberia, Brasilien, Malaysia, Papua-Neuguinea und Ungarn zu Gast haben. Zusammen mit den ökumenischen Partnern des Kirchenkreises aus der Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder (Tschechien) und aus der anglikanischen Diözese Chichester (Südengland) sind also alle fünf Erdteile vertreten.

Regionalbischöfin Dorothea Greiner, Pfarrerin Martina Rauh und ihre liberianischen Gäste

Pfarrerin Marina Rauh und ihre Gäste aus Liberia haben schon den Internationalen Gottesdienst in der Stadtkirche besucht.

Bild: Kirchenkreis Bayreuth

Bischof Fredrick Shoo predigt

Das zentrale Partnerschaftsfest am Sonntag, dem 30. Oktober 2016 beginnt mit einem Gottesdienst in der Bayreuther Stadtkirche: ein lebendiger, musikalischer Gottesdienst in englischer Sprache, der den liturgischen Reichtum der weltweiten Christenheit deutlich macht. Er wird geleitet von Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner. Die Festpredigt hält der Leitende Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Tanzania (ELCT) Dr. Fredrick Shoo. An den Gottesdienst schließt sich auf dem Vorplatz eine tansanische Versteigerung an.

Beim anschließenden Partnerschaftsfest im Evangelischen Gemeindehaus präsentieren die Kirchengemeinden ihre Partnerschaftsarbeit. Vor allem werden sich die internationalen Gäste einbringen mit Musik, kulinarischen Genüssen und Informationen. Die Partnerkirchen teilen ihre Erfahrungen als lutherische Kirchen und auch ihre Beobachtungen vom Mutterland der Reformation. Der Kirchenkreis arbeitet bei der Vorbereitung eng mit „Mission EineWelt“, dem „Centrum für Partnerschaft, Entwicklung und Mission der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern“ zusammen.


21.10.2016 / Michael Thein