Jetzt anmelden:

Ökumenische Alltagsexerzitien

Alltagsexerzitien

"Vernetzt und verbunden" ist Motto der diesjährigen Altersexerzitien, die der Kirchenkreis Bayreuth und das Erzbistum Bamberg gemeinsam anbieten.

Bild: Diözesanstelle Berufe der Kirche und dem Referat Spiritualität im Erzbistum Bamberg und dem Evangelischen Kirchenkreis Bayreuth

Gott im eigenen Leben mehr wahrzunehmen - dazu laden Alltersexerzitien ein, die in der Passionszeit in zahlreichen Gemeinden und im Internet angeboten werden. Jetzt ist Zeit, sich dafür anzumelden.

In Exerzitien machen sich Menschen auf den Weg, Spuren von Gottes Wirken in ihrem Leben und Alltag zu entdecken. Dazu hilft es, sich einzuüben mit allen Sinnen achtsam wahrzunehmen, wann, wo und auf welche Weise Gott sich in unser Leben schon eingemischt hat und es immer wieder tut. Am Beginn dieser Suchbewegung steht oft zuerst eine allgemeine Sehnsucht nach mehr Tiefe im Leben, unterwegs wächst eine intensive Beziehung zu Gott, die ihn immer mehr bei den Menschen ankommen lässt.

Die Kirchenkreise München und Bayreuth bieten - immer in ökumenischer Zusammenarbeit mit den katholischen Diözesen -  zwei unterschiedliche Entwürfe für die Einübung in die Begegnung mit Gott, die meistens in der Passionszeit durchgeführt werden, aber auch das ganze Jahr über veranstaltet werden können. Seit 2013 gibt es auch im Internet Exerzitien im Alltag.

Angebote für Alltagsexerzitien

...in München und Oberbayern

Banner Ökumenische Exerzitien im Alltag 2019,© Shutterstock.com (BABAROGA)

Bild: Shutterstock.com (BABAROGA)

Seit dem Jahr 2000 werden im Kirchenkreis München und Oberbayern „Ökumenische Exerzitien im Alltag“ unter Leitung von Sabine Schnurr angeboten: die Beauftragte für „Exerzitien im Alltag“ hält damit eines der ältesten und traditionsreichsten Exerzitien-Angebote in Bayern bereit. „Über den eigenen Glauben nachdenken und sich mit anderen darüber austauschen zu können, spricht viele Menschen an“, so Schnurr.

Rund 50 evangelische Gemeinden in und um München nutzten üblicherweise im Schnitt das Exerzitienmaterial, wofür Schnurr alle ein bis zwei Jahre neue Texte und Impulse zusammenstellt, um Kirchengemeinden anzuregen, eigene Exerzitien für ihre Gemeindemitglieder zu veranstalten.

Weitere Infos lesen Sie bitte in der Ausschreibung.

Für die Bestellung des Teilnehmerheftes und die Anmeldung zu den Vorbereitungskursen verwenden Sie bitte das Bestellformular. Bestellung so lange der Vorrat reicht bitte bis zum 11.02.2019!
Das ist der letztmögliche Termin für einen Nachdruck der Teilnehmerhefte falls die Nachfrage die Auflage übersteigt.

Werbematerial für die Begleiterinnen und Begleiter: Werbetext als PDF und Begleitunterlagen als PDF.

Auf die vier Wochen der Exerzitien können sich die Teilnehmer mit zwei Vortagen einstimmen (Anleitung zur Einstimmung auf die Exerzitien: Zwei Vortage mit Impulsen und Gebet als PDF).

Den Handzettel für Ihre Werbung in der Gemeinde (Download als PDF) erhalten Sie auf Wunsch auch als Word-Datei per E-Mail von der Beauftragten für Exerzitien im Alltag, Sabine Schnurr, E-Mail: sabine.schnurr@elkb.de.

...in Oberfranken

Seit 2013 bietet auch der Kirchenkreis Bayreuth gemeinsam mit dem Erzbistum Bamberg „Ökumenische Alltagsexerzitien“ an. Nach dem erfolgreichen Auftakt, bei dem rund 130 Gruppen in den Kirchengemeinden der Region das Buch und die CD zur Durchführung von Exerzitien nutzten, die das Erzbistum Bamberg und der Kirchenkreis Bayreuth erstmalig gemeinsam für die Gemeinden entworfen hatten, kommen die Alltagsexerzitien nun jährlich zum Einsatz. Bei den Alltagsexerzitien nehmen sich die Teilnehmenden - mit Hilfe der Impulse, Texte, Lieder und Bilder des Exerzitienheftes - täglich (ca. eine halbe Stunde) Zeit für Gebet und Betrachtung. Einmal in der Woche treffen sie sich zum Austausch über ihre Erfahrungen.

Die Ökumenischen Alltagsexerzitien im Kirchenkreis Bayreuth für das Frühjahr 2019 stehen unter dem Thema "Vernetzt und verbunden".

Nähere Informationen auf der Seite des Kirchenkreises Bayreuth

Ein zentraler ökumenischer Eröffnungsgottesdienst zusammen mit Regionalbischöfin Dr. Greiner und Erzbischof Dr. Schick findet am Freitag 8. März 2019 in Thurnau statt. Darüber hinaus führen einzelne Regionen auch regionale Eröffnungsgottesdienste bzw. Abschlussgottesdienste durch.

Weitere Informationen zu den „Ökumenischen Alltagsexerzitien“ gibt es in Ihrer Kirchen-/ Pfarrgemeinde, bei der man sich auch anmelden kann. Die Exerzitienhefte können im Gottesdienstinstitut bestellt werden.

....im Internet

Eine Besonderheit zeichnet die „Ökumenischen Alltagsexerzitien“ im Kirchenkreis Bayreuth aus: Es gibt sie auch im Internet. Seit 2013 bietet der Verein „Bibelwelten e.V.“ unter Vorsitz der evangelischen Pfarrerin Doris Otminghaus „Ökumenische Alltagsexerzitien online“ an. Die Web-Variante, die in Zusammenarbeit mit dem Referat Spiritualität der Erzdiözese Bamberg 2019 zum siebten Mal konzipiert wird und zwischen Aschermittwoch und Palmsonntag erreichbar ist, gestaltet den Zugang zu Exerzitien einfach wie nie zuvor: „Zu jeder Zeit können sich die Menschen vor ihren Rechner setzen und unser Angebot in Anspruch nehmen“, sagt Otminghaus. „Die Teilnehmer unserer Exerzitien-Kurse sind also völlig unabhängig.“ Die Auszeit in einen Alltag einzubauen, der von den Exerzitien-Nutzern häufig als ,übervoll‘ beklagt würde, gestalte sich auf digitalem Wege vor allem für Berufstätige einfacher.

Für die Teilnahme gibt es zwei Wege:

„Zum Einen können sich Interessierte ausschließlich für unsere Impulse anmelden“, erklärt Otminghaus. „Fünf Wochen lang bekommen sie dann täglich von Montag bis Freitag Impulse zum Thema ,Getröstet leben‘ zugemailt, für die sie sich täglich etwa 20 bis 30 Minuten Zeit nehmen sollten, um innezuhalten, den Impuls in Ruhe zu lesen und auf sich wirken zu lassen.“
Zum Anderen kann man sich zusätzlich zu den Impulsen einen Begleiter wünschen, mit dem man sich einmal pro Woche über die Exerzitien und darüber, was sie in einem bewegt und angestoßen haben, per E-Mail austauscht. „Die geistlichen Begleiter gehören zu unserem Team und gehen individuell auf die Teilnehmer ein.“

Die Internetplattform ist barrierefrei gestaltet und somit auch für Blinde und Sehbehinderte zugänglich. Den Teilnehmern steht ein Team von geistlichen Begleiterinnen und Begleitern zur Verfügung. Täglich erhalten die Teilnehmer einen Impuls per E-Mail. Zudem nehmen die geistlichen Begleiter einmal wöchentlich E-Mail-Kontakt mit den Exerzitien-Teilnehmern auf. Weitere Infos bei Pfarrerin Doris Otminghaus, Telefon 0 95 21 / 14 92, E-Mail: doris.otminghaus@elkb.de.

Für 2019 hat sich das Münchner Vorbereitungsteam mit Pfarrerin Sabine Schnurr das Thema "Jesuskontakt" gewählt. "Knapper lässt sich kaum ausdrücken, worum es für römisch-katholische und evangelisch-lutherische Christen und Christinnen geht: Mit Jesus in Kontakt zu kommen und mit ihm in Kontakt zu bleiben. Für viele Menschen heute geht es darüber hinaus darum, dass es hier nicht bei einem vorübergehenden Kontakt bleibt, sondern dass sich möglichst ein lebenslang fruchtbarer Beziehungsweg zu Jesus Christus anbahnen kann. In Jesus Christus wurde ja der ewige Gott selbst einer von uns, doch bleibt er dabei zugleich so ganz anders!  Dies macht den „Jesuskontakt“ so anziehend und aufregend!"

"Vernetzt und verbunden" ist der Titel der Ökumenischen Alltagsexerzitien in Bayreuth. Dieser wird in fünf Wochenthemen ("In die Welt gestellt", "Im Zeichen des Regenbogens mit Gott verBUNDen", "Durchs Netz gefallen und doch gehalten", "Verbunden in Christus",  "Verbunden im Heiligen Geist", entfaltet und üblicherweise in wöchentlichen Gruppentreffen vertieft.

Eröffnungs- und Abschlussgottesdienste im Kirchenkreis Bayreuth

Ein zentraler ökumenischer Eröffnungsgottesdienst zusammen mit Regionalbischöfin Dr. Greiner und Erzbischof Dr. Schick findet am Freitag 8. März 2019 um 18 Uhr in der Laurentiuskirche in Thurnau statt. Darüber hinaus führen einzelne Regionen auch regionale Eröffnungsgottesdienste bzw. Abschlussgottesdienste durch.

Alltagsexerzitien auch online

Für diejenigen, die an der klassischen Form der Alltagsexerzitien mit wöchentlichen Gruppentreffen nicht teilnehmen können, gibt es die Möglichkeit auch online teilzunehmen. Teilnehmende bekommen die Tagesimpulse zugesandt und haben einmal pro Woche einen E-Mail-Austausch über Ihre Erfahrungen und Fragen mit einem Geistlichen Begleiter / einer Geistlichen Begleiterin. Teilnehmen können prinzipiell alle, die bereit sind, sich täglich etwa eine halbe Stunde lang Zeit zu nehmen. Die Anmeldung dazu ist ab Montag, 11. Februar möglich.

 


07.02.2019 / ELKB