Evangelischen Akademie Tutzing

„Menschenrechte wahren“

LWB Martin Junge

LWB Martin Junge

Bild: LWB

Der Generalsekretär des Lutherischen Weltbundes Martin Junge wird in München einen Vortrag unter dem Thema „Menschenrechte wahren – Der Auftrag des LWB angesichts der Flüchtlingsbewegungen" halten.

Er ist der erste Generalsekretär des Lutherischen Weltbundes (LWB), der aus Lateinamerika stammt. Und im letzten Jahr wurde er mit dem Augsburger Friedenspreis ausgezeichnet: Pfr. Dr. h.c. Marin Junge (Genf) wird am Dienstag, 13. März 2018, 19.00 Uhr, im Museum Fünf Kontinente München auf Einladung der Evangelischen Akademie Tutzing und der Gesellschaft für Außenpolitik einen Vortrag halten. Er steht unter dem Thema „Menschenrechte wahren – Der Auftrag des LWB angesichts der Flüchtlingsbewegungen“.

Mehr zum Thema

Der Lutherische Weltbund wirkt gegenwärtig als fünftgrößter Partner des UNHCR an der Betreuung von weltweit 2,3 Millionen Flüchtlingen mit – in Kenia, im Nordirak, in Jordanien. Die Lage in Europa unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg und die aus der neuen geopolitischen Aufteilung Europas resultierende massive Migration und Vertreibung stellten im Jahr 1947 eines der Hauptmotive für die Gründung des LWB dar. Lutherische Kirchen weltweit schlossen sich damals zusammen, um sich gemeinsam der Herausforderung von Migration und Vertreibung zu stellen. Sie verstanden dies als einen konkreten Ausdruck christlicher Verantwortung.

Martin Junge wurde 1961 als drittes von fünf Kindern einer österreichischen Mutter und eines chilenischen Vaters geboren. Er studierte Evangelische Theologie an der Universität Göttingen. Nach einem Gastvikariat in Hannover kehrte er 1987 nach Chile zurück und wurde 1989 zum Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Chile ordiniert, deren Präsident er von 1996 bis 2000 war. Seither ist Junge für den Weltbund tätig, seit 2010 als Generalsekretär.

Hinweis

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldungen über: Isabelle Holzmann: Tel.: 08158 / 251-121; FAX: 08158 / 251-110; E-Mail: holzmann@ev-akademie-tutzing.de.


28.02.2018 / Evangelischen Akademie Tutzing