MarriageWeek

Das Fest der Ehe

MarriageWeek

Die gemeinsame Ehe ist immer ein Grund zu feiern. Marriage Week hilft, dies bewusst einmal im Jahr umzusetzen.

Bild: Marriage Week

Die Liebe feiern und Ehepaare ermutigen, darum geht es bei der MarriageWeek, die vom 7. bis 14. Februar weltweit begangen wird. Auch in Bayern werden zahlreiche Veranstaltungen für Ehepaare angeboten.

Das Spektrum reicht von Candle-Light-Dinner über Vortragsabende und Tanzveranstaltungen bis hin zu Seminaren. Ziel der MarriageWeek ist es, Ehepaare ideenreich zu unterstützen. Sie sollen ermutigt werden, in die eigene Beziehung zu investieren, sich gegenseitig anzunehmen und die Liebe lebendig zu halten.

Auch in Bayern finden zahlreiche Veranstaltungen statt. Den Auftakt macht nun schon zum achten Mal  der Segnungsgottesdienst für Ehepaare aller Konfessionen  mit Regionalbischöfin Breit-Keßler und Abt Johannes Eckert in der Basilika St. Bonifaz in München am Montag, 5. Februar, um 19 Uhr.

Mehr zum Thema

Am Sonntag, 11. Februar, finden in vielen Gemeinden Gottesdienste zur MarriageWeek statt, z.B. in Döhlau-Tauperlitz, Kautendorf, Bobingen und Hof. Am Freitag,  16. Februar, wird ein Ökumenischer Dank- und Segnungsgottesdienst in der Herz Jesu Kirche in Augsburg gefeiert. Alle Termine und Veranstaltungen in Bayern sind hier zu finden.

Die Idee der MarriageWeek stammt aus England. Dort wurde sie vom Ehepaar Richard und Maria Kane 1996 ins Leben gerufen. Seitdem haben sich immer mehr Länder dieser Woche für Ehepaare vor dem Valentinstag angeschlossen, Deutschland im Jahr 2009. Aus der britischen Initiative ist eine weltweite Bewegung entstanden, die bereits in 20 Ländern aktiv ist. Koordiniert wird die MarriageWeek in Deutschland von einem unabhängigen, überkonfessionellen Trägerverein.


01.02.2018 / MarriageWeek