Unser Tipp

Markgrafenkirchen in Oberfranken

Oberfranken besitzt fast 200 Kirchen im Stil der Markgrafenzeit. Jede Kirche hat ihre Besonderheit und ihre Geschichte. Entdecken Sie diese wunderbaren Kichen.

Meist verbirgt sich hinter einem schlichten Äußeren ein unerwarteter Schatz an eindrucksvollen Räumen, liebevoll ausgestaltet, mancherorts mit erlesenen Kunstwerken. In der Markgrafschaft Brandenburg-Bayreuth entwickelte sich im Kirchenbau des ausgehenden 17. und vor allem 18. Jahrhunderts ein besonderer protestantischer Barockstil mit hellen, lichtdurchfluteten Kirchenräumen und einer klaren theologischen Botschaft, die die Dreieinigkeit Gottes hervorhebt. Diese wunderbaren Kirchen besser zu erschließen, ist Ziel des Gesamtprojektes "Markgrafenkirchen" im Kirchenkreis Bayreuth.

Mehr zum Thema

Knapp 60 Kirchen, die alle auch außerhalb des Gottesdienstes für Besucher geöffnet sind, finden Sie auf der Website www.markgrafenkirchen.de. Über eine Landkarte erhält man hier einen Überblick. Mit einem Klick auf ein Bild gelangt man zu den einzelnen Kirchen. Die Bilder geben einen Vorgeschmack und laden ein, alles mit eigenen Augen anzusehen. Dazu gibt es viele Informationen rund um die jeweilige Kirche, wie eine Kurzbeschreibung, die Öffnungszeiten, Links zur (Kirchen)Gemeinde etc. Lohnende Ziele rund um die Kirchen bieten die Sehenswürdigkeiten und Touren. Bei vielen Kirchen gibt der Veranstaltungskalender einen Überblick über die Angebote der Kirchengemeinde.


26.08.2020 / markgrafenkirchen.de/