Naturbühne Trebgast

"Luther - Rebell seiner Zeit"

Martin Luther im 50. Lebensjahr, Lukas Cranach d.Ä.

Martin Luther im 50. Lebensjahr, Lukas Cranach d.Ä.

Bild: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg


Als Beitrag zum Reformationsjubiläum zeigt die Naturbühne Trebgast in diesem Sommer das Schauspiel "Luther - Rebell seiner Zeit". Die Uraufführung im Freilufttheater findet am Freitag, 19. Mai, statt.


Für die Produktion sind den Angaben zufolge Marion Beyer und Hermann J. Vief verantwortlich. Das Coburger Autoren- und Regie-Duo hat sich in den letzten Jahren vor allem als Leiter der Fränkischen Passionsspiele in Sömmersdorf (Landkreis Schweinfurt) einen Namen gemacht. Das neue Luther-Stück wolle sich dem "aufgewühlten religiösen Genie" annähern, dem das Geistliche genauso gewesen sei wie das Menschliche, heißt es in der Ankündigung.

Mehr zum Thema


Mit mehr als 50 Rollen werden die wichtigen Stationen in der Biografie des Reformators nachgezeichnet. So haben neben Luther und seiner Frau Katharina beispielsweise der Ablassprediger Johann Tetzel und Kaiser Karl V. ebenso ihren Auftritt wie der Maler Lucas Cranach oder der Bauernführer Thomas Müntzer. Zu den Mitwirkenden im Amateur-Ensemble gehören auch zwei amtierende evangelische Gemeindepfarrer: Wolfgang Oertel (Untersteinach) und Heinz Geyer (Burgkunstadt) verkörpern im Wechsel die Figur des Luther-Förderers Johann von Staupitz aus Wittenberg. Nach der Premiere stehen bis Mitte August noch 16 weitere Aufführungen auf dem Spielplan. Die Bayreuther Regionalbischöfin Dorothea Greiner hat dafür die Schirmherrschaft übernommen.


17.05.2017 / epd