Nürnberg

Ohne Widerstand keine Veränderung

Plakatmotiv Ausschnitt Lorenzer Kommentargottesdienst 'Ohne Widerstand keine Veränderung?!'

Widerstand ist so vielfältig, wie die Menschen es sind - Widerstand ist Thema des nächsten Lorenzer Kommentargottedienstes.

Bild: EJ Nürnberg

Pfarrerin Claudia Voigt-Grabenstein sowie Ehrenamtliche der Evangelischen Jugend Nürnberg gestalten am 17. November 2019 den Lorenzer Kommetargottesdienst zum Thema Widerstand und Engagement.

Junge Leute gehen wieder auf die Straße, setzen sich für eine lebenswerte Zukunft ein, verhindern durch Sitzblockaden Abschiebungen oder kämpfen tagelang in Massen für den Erhalt eines Waldstücks und die Beendigung der Braunkohle-Produktion. Sie ernähren sich vegetarisch, verzichten auf Flugreisen oder erheben ihre Stimme gegen rechte Parolen. Widerstand ist so vielfältig, wie die Menschen es sind.

Mehr zum Thema

Am 17. November findet um 11.30 Uhr in der Lorenzkirche in Nürnberg, Lorenuzer Platz, der Kommentargottesdienst "Ohne Widerstand keine Veränderung?!" statt. Kommentieren werden Pfarrerin Claudia Voigt-Grabenstein sowie Ehrenamtliche der Evangelischen Jugend Nürnberg (ejn). Die Ehrenamtlichensetzen sich beim Kommentargottesdienst mit ihrer persönlichen Form des Widerstandes und politischem Engagement auseinander, sie erzählen von ihren Protest-Erfahrungen und ihrer Haltung und fragen sich, wie weit sie gehen würden und ob Widerstand immer die Wurzel für gesellschaftliche und politische Veränderung ist. Natürlich wird auch die Frage gestellt, ob und welche Pflicht Christ*innen haben, sich politisch zu engagieren. Das Format des Kommentargottesdienstes in der St. Lorenzkirche bietet für einen Dialog vielleicht auch zwischen den Generationen einen optimalen Rahmen.

 


12.11.2019 / EJ Nürnberg