Pressemitteilung vom 12.2.2014

Landeskirche kündigt schnellen Support für Dekanate und Kirchengemeinden bei Geldanlagen an

Bereits nächste Woche sollen die evangelischen Kirchengemeinden und Dekanate in Bayern Hilfestellung von der Landeskirche bekommen, wie sie ihr Vermögen sicher anlegen können.Heute hat der Landeskirchenrat beschlossen, ein Unterstützungspaket zusammenzustellen, das Ende kommender Woche an die Dekanate und Kirchengemeinden kommuniziert werden soll, so Oberkirchenrat Hans-Peter Hübner heute  in München.„Wir erhalten in diesen Tagen viele Anfragen von Gemeinden und Dekanaten, was sie tun können, um Fehler zu vermeiden, wie sie kürzlich im Dekanat München zutage traten“, so Hübner.Darum sollen schon in der kommenden Woche alle Gemeinden über die wichtigsten Grundsätze einer verantwortlichen Anlagestrategie informiert werden, kündigte Hübner an. „Viele Dekanate und Gemeinden wollen schnell handeln und nicht abwarten, bis die Einzelheiten der geplanten Anlagerichtlinien verabschiedet sind.“Darüber hinaus bereitet die Finanzabteilung des Landeskirchenamts das Angebot vor, dass Dekanate ihre aktuellen Geldanlagen mit einem Quick-Check durch ein landeskirchlich beauftragtes Finanzinstitut überprüfen lassen können. 

Mehr zum Thema


12.02.2014 / München, Johannes Minkus, Pressesprecher