Wassertrüdingen

Kirchen bieten auf Landesgartenschau vielseitiges Programm

Kirchen bieten auf Landesgartenschau vielseitiges Programm

In Wassertrüdingen am Hesselberg beginnt am 24. Mai die Landesgartenschau.

Bild: ©BGetze

Mit einem umfangreichen Programm beteiligen sich die Kirche an der Landesgartenschau in Wassertrüdingen.

In einem mehr als 50-seitigen Programmheft des evangelischen Dekanats werden Veranstaltungen, Gottesdienste und Ausstellungen rund um die Gartenschau mit dem Motto "Vom Glück einen Schatz zu finden" vorgestellt. Jeden Sonntag findet um 10 Uhr auf der Bühne im neuen Wörnitzpark ein Gottesdienst statt - geprägt von den jeweils veranstaltenden Gemeinden und Kirchen. Außerdem gibt es jeden Tag um 12 Uhr in der Friedhofskapelle St. Johannis einen Impuls unter dem Motto "Punkt 12 - die gute Viertelstunde".

Mehr zum Thema

Darüber hinaus bieten die Kirchen eine Vielzahl an Veranstaltungen während der Landesgartenschau bis zum 8. September an. Das Evangelische Bildungszentrum (EBZ) am Hesselberg bietet von Juli bis August verschiedene Radsternfahrten an.

Außerdem finden in und um Wassertrüdingen mehrere Konzerte statt. Abgerundet wird dieses Angebot mit einigen Ausstellungen - zum einen in der Friedhofskapelle St. Johannis, zum anderen auch in der evangelischen Stadtkirche. Als besonderes Ereignis findet am Diözesanen Schöpfungstag, Sonntag, 30. Juni, ab 13 Uhr ein ökumenisches Mittagsgebet mit dem Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke, der evangelischen Regionalbischöfin Gisela Bornowski, Superintendent Markus Jung von der evangelisch-methodistischen Kirche und Metropolit Serafin Joanta von der rumänisch-orthodoxen Kirche auf der Bühne im Klingenweiherpark statt.

Offiziell eröffnet wird die Landesgartenschau am kommenden Freitag ab 10 Uhr im Beisein des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU), er hält die Festrede. An einer Podiums-Gesprächsrunde am Tag der Eröffnung nehmen zudem der bayerische Umweltminister Thorsten Glauber (Freie Wähler) und Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) teil. Für die Freiluft-Schau sind in Wassertrüdingen zwei neue Landschaftsparks entstanden: der Wörnitzpark, der zugleich auch neue Baumaßnahmen für den Hochwasserschutz beinhaltet, sowie der Klingenweiherpark im Norden - er ist teilweise auf dem Gelände der ehemaligen städtischen Deponie als Stadtteilpark entstanden.


23.05.2019 / epd