Stipendium

Journalistenreise nach Tansania

Journalistenreise nach Tansani

Einen besonderen Fokus legt die Reise auf das Thema Religionen.

Bild: epv

Der Evangelische Presseverband für Bayern e.V. (EPV) und die Evangelische Kirche in Bayern (ELKB) schreiben zum zweiten Mal ein Stipendienprogramm für Medienschaffende aus.

Bei der Recherche‐ und Studienreise lernen die Journalisten Menschen vor Ort kennen. Sie informieren sich über kirchliche und soziale Projekte, sprechen mit Personen aus Kirche, Politik, Gesellschaft und Medien und bekommen so einen facettenreichen und tiefgehenden Einblick in das Leben. Die Bewerbungsfrist endet am 31. März 2017.

Zielgruppe: RedakteurInnen, JournalistInnen, FotografInnen, IllustratorInnen, BlogerInnen sowie Medienschaffende aller Art. Das Programm zielt auf eine Erhöhung des Frauenanteils in der Medienarbeit. Daher werden qualifizierte Frauen ausdrücklich dazu ermutigt, sich zu bewerben.

Mehr zum Thema

Programm: Die geplante Reise führt in den Nordosten des Landes an den Fuß des Kilimandscharos. Die Medienschaffenden besuchen in Usa River soziale Einrichtungen in kirchlicher und diakonischer Trägerschaft – unter anderem für Waisenkinder oder Menschen mit Behinderung. Anschließend geht es nach Moshi, wo ein Zentrum für Krebstherapie und ein Handwerks‐Projekt besucht werden. Ziel der Reise ist der Austausch und die Begegnung mit den Menschen vor Ort. In Moshi ist daher auch ein Treffen mit tansanischen Medienschaffenden geplant.

Einen besonderen Fokus legt die Reise auf das Thema Religionen: Gemeinsam mit Tansaniern sind die Medienschaffenden in Gottesdienste und Kirchen verschiedener Religionsgemeinschaften eingeladen. Darüber hinaus sind Begegnungen mit Muslimen in Moscheen geplant. Während der elftägigen Reise gibt es verschiedene Optionen für die Recherche. Auf dem Programm steht auch der Besuch des Tarangire Nationalparks. Optional können die Teilnehmer auf eigene Kosten die Reise verlängern und einige Tage auf der Insel Sansibar verbringen. Dort können wir den Kontakt zu „Interfaith Zanzibar“, dem dortigen interreligiösen Zentrum, vermitteln (Programm vorläufig, Änderungen sind möglich).


23.03.2017 / epv