Bayreuth

„Christus verbindet Welten“

Internationaler Gottesdienst

Damit Menschen verschiedener Herkunft und Sprache den Gottesdienst mitfeiern können, wird er vornehmlich in Englisch gehalten und es gibt ein Gottesdienstheft in sechs Sprachen.

Bild: Kirchenkreis Bayreuth

Der internationale Gottesdienst in Bayreuth am Samstag, 29. September, mit einer Predigt von Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm beginnt um 17 Uhr in der Stadtkirche.

Ein Gottesdienst, in dem Jeder und Jede mitfeiern kann, gleich welche Sprache er oder sie spricht. Die monatlichen internationalen Gottesdienste in Bayreuth sind eine feste Institution. INGO wird der monatlich stattfindende Abendmahlsgottesdienst in der Stadtkirche liebevoll genannt. Eingeladen sind alle Menschen und insbesondere Flüchtlinge, ausländische Studierende und Mitbürger. Damit Menschen verschiedener Herkunft und Sprache den Gottesdienst mitfeiern können.

Mehr zum Thema

Die Hauptsprache des Gottesdienstes ist Englisch. Neben einer englischen gibt es auch eine deutsche Kurzpredigt. Beim Fürbittgebet sind Menschen aller sechs Sprachen beteiligt. Das Vaterunser und das Glaubensbekenntnis spricht jeder Teilnehmende in der eigenen Muttersprache. Auch die Lieder können meist in mehreren Sprachen gesungen werden. Die Orgel, eine Band und ein jeweils anderer Chor aus der Umgebung gestalten den Gottesdienst musikalisch aus. Durch das Liturgieheft in den sechs Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch, Farsi, Arabisch und Russisch können viele mitfeiern.

Gerahmt wird der Gottesdienst durch eine Phase gemeinsamen Singens vor Beginn und durch eine Zeit der Begegnung mit internationalem Fingerfood nach dem Segen. Alle, die zum Gottesdienst kommen, sind herzlich gebeten kleine Speisen für ein buntes Buffet mitzubringen.


19.09.2018 / Kirchenkreis Bayreuth